Vollsperrung der Reckenfelder Straße steht bevor

1
2561

Lesezeit 3 Minuten Eine Großbaumaßnahme, die während der Bauphase nicht ganz spurlos an Emsdetten vorüber gehen wird, wurde jetzt in Anwesenheit von Rike Fehr vom Straßenbauamt des Kreises Steinfurt, Sebastian Albers vom ausführenden Unternehmen, der Firma Paul Garbe Tiefbau GmbH, Martin Dörtelmann als Technischer Beigeordneter, Simon Wieler vom FD Straßen und Entsorgung sowie Helen Ortmeier vom Tiefbauamt Emsdetten der Presse vorgestellt. Träger der einzelnen Baumaßnahmen sind Kreis Steinfurt, Stadt Emsdetten und Stadtwerke Emsdetten.

„Es muss erst schlechter werden, damit es am Ende besser wird.“ so Bürgermeister Georg Moenikes in seinen einleitenden Worten. Es geht um die notwendigen Kanalarbeiten an der Reckenfelder Straße (im Teilbereich zwischen Diekpohl und Haselstraße), eine rein präventive Maßnahme, die aber notwendig ist weil der derzeitige Bestand aufgrund der stetig wachsenden Bebauung im Umfeld der Straße nicht mehr geeignet ist, beispielsweise im Falle eines Großregenereignisses diese Massen komplett aufzunehmen. Derartige Schritte sind bereits in vielen Teilen der Stadt durchgeführt worden und werden auch weiter geplant. Dadurch ist Emsdetten bei Unwettern, die in Nachbarstädten für teilweise katastrophale Zustände gesorgt haben, gefeit. Darüber hinaus müssen kleine Kanalabschnitte in den Einmündungen Lütkenheide, Bühlsand, Schmitzkamp und Diekpohl saniert werden. In vier Metern Tiefe werden 800’er Betonrohre verlegt. Diese Maßnahme wird im Teilstück zwischen Lütkenheide und Haselstraße erfolgen. Dadurch wird eine Vollsperrung der Reckenfelder Straße beginnend von der Kreuzung Nordwalder Straße bis zur Abzweigung Haselstraße notwendig.

Bereits jetzt wird durch große Hinweistafeln auf die ausgewiesenen Umleitungen während der Bauzeit vom 03. Februar bis voraussichtlich August 2020 hingewiesen. Die möglichen Schleichwege Dreihuesweg und Föhrendamm bleiben ausschließlich den Anliegern vorbehalten. Insbesondere der Schwerlastverkehr soll ausschließlich über die ausgewiesenen Umleitungen abfließen.

Im Zuge dieser Kanalarbeiten werden auch die Stadtwerke die Versorgungsleitungen in den Gehwegen erneuern. Abschließend wird der Kreis Steinfurt die Straßendecke beginnend von der Kreuzung Nordwalder Straße bis zum Grevener Ortsteil Reckenfeld grunderneuern. Der komplette Straßenzug bleibt während der Arbeiten gesperrt. Damit verbunden wird der Kreis Steinfurt, so Rike Fehr vom Straßenbauamt, übrigens den Kreisverkehr am Knotenpunkt Reckenfelder Straße / Robert-Bosch-Straße (Fa. Gitterstar) bauen. Durch die Einrichtung sogenannter Bypässe während der Bauphase ist hier der Verkehrsfluss in Richtung Reckenfeld und B481 jedoch weiter gewährleistet. Hier ist lediglich eine Sperrung von Reckenfeld kommend in Richtung Emsdettener Ortsteil Hollingen vorgesehen.

Die Umleitung führt über die Straßen Grevener Damm (B481), Nordring, Elbersstraße (L590), Wilhelmstraße, Borghorster Straße und Nordwalder Straße (L592). Für den Anliegerverkehr der Siedlungsbereiche zwischen den Baumaßnahmen an der Reckenfelder Straße steht die Straße Im Holtkamp zur Verfügung. Diese Umleitungsstrecke ist für den LKW-Verkehr gesperrt. Die Beachtung dieses Durchfahrtsverbots wird zum Schutz der Wohnnachbarschaften im Bereich Dreihuesweg / Föhrendamm genauestens kontrolliert. Verstöße werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

Die Umleitung von 9.000 Fahrzeugen täglich bringt natürlich auf den als Umleitung ausgewiesenen Straßenzügen eine erhebliche Mehrbelastung mit sich. Durch die Stadt Emsdetten und auch die Polizei wird diese Situation genau beobachtet und gegebenenfalls durch korrigierte Ampelschaltung oder andere Maßnahmen eingegriffen.

Sollten dennoch für betroffene Anlieger unzumutbare Belastungen entstehen oder auch bei sonstigem Klärungsbedarf hat die Stadt Emsdetten für betroffene Bürger eine Email-Adresse eingerichtet. Unter reckenfelder@emsdetten.de kommt man direkt an die zuständigen Stellen im Rathaus und erhält die angefragte Auskunft. Ausführliche Informationen sind auch auf der Homepage www.emsdetten.de zu finden.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein