Steuerungsgruppe von Stroetmanns Fabrik plant den Kultursommer

0
239
(Foto: Stroetmanns Fabrik)

Neue offene Treffen und Termine im Kulturhof Deitmar! Nachdem durch Corona viele Veranstaltungen und Aktivitäten im letzten Jahr kurzfristig abgesagt oder ganz aus dem Programm genommen werden mussten, startet das „Dritte Orte“-Projekt im Frühjahr wieder mit neuen Terminen.

Ende März fand ein weiteres Steuerungstreffen der beteiligten Vereine und Projektteilnehmer im Café von Stroetmanns Fabrik statt. Alle Teilnehmenden haben sich für das zweite Projekt-Jahr viel vorgenommen. Die Schach- und die Boule-Fans der „Agenda Älterwerden“ stehen quasi schon in den Startlöchern: die ersten Offenen Treffen für Boule und Schach sind für April und Mai bereits terminiert. Auch der Heimatbund wird wieder seinen „Küeraobend“ im Rahmen des Projekts am Backhaus anbieten. Und auch das Back-Team der Teupen Schützengesellschaft möchte im historischen Backhaus wieder zu bestimmten Terminen den holzbefeuerten Ofen für leckere Brötchen und weitere Spezialitäten anfeuern.

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe waren sich einig, dass die Aufenthaltsqualität im Park nochmals gesteigert werden soll. Dafür soll z.B. der Kiosk nicht nur am Wochenende, sondern auch zu bestimmten Zeiten in der Woche geöffnet werden. Ein moderner Kiosk-Verkaufsstand ist vom Projektteam nach spannender Suche erfolgreich gefunden worden und wird ganz kurzfristig geliefert. Dieser soll bereits zum großen „Sattelfest“, das am 24. April im Park von Hof Deitmar anlässlich der 25. Emsdettener Acht durchgeführt wird, seine Premiere feiern.

Einen kurzen Rückblick gab es auch auf den erfolgreichen Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs Klaus Kaiser, der Anfang März den „Kulturhof Deitmar“ besucht hatte. Kaiser zeigte sich vom Projekt und den „leuchtenden Augen aller Beteiligten“ hocherfreut und war sich sicher, dass das Fördergeld des Landes NRW im „Kulturhof Deitmar“ gut angelegt ist.

Weitere Infos zum Projekt „Kulturhof Deitmar“, das vom NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert wird, gibt es auch unter www.stroetmannsfabrik.de

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein