Sternsinger sind wieder unterwegs

0
292
(Foto: Christoph Jesse)

Die Aussendung der Sternsinger im Rahmen der 62. Sternsingeraktion St. Pankratius unter der Leitung von Kaplan Bernd Egger stand in diesem Jahr unter dem Leitsatz „Frieden! im Libanon und weltweit.“  Auch heuer erschien wieder eine ansehnliche Ansammlung „gekrönter Häupter“ zum freiwilligen Dienstantritt in Emsdettens zentralem Gotteshaus, diese jedoch nur stellvertretend für die vielen Hundert, die in „Wechselschichten“ durch Emsdettens Straßen und Bauerschaften ziehen.

Punkt 14:00 Uhr am Freitag, den 03.Januar versammelten sich die Sangesfreudigen beiderlei Gechlechts um sich für ihre bedeutungsschwere Aufgabe segnen zu lassen. Der Gottesdienst stand dann ganz im Zeichen von Frieden, Verständigung, Hilfsbereitschaft und christlicher Nächstenliebe. Der Libanon wird hierbei diesjährig als Beispiel der besonderen Herausforderung durch Kriegswirren, Entwurzelung und Migrationsströme angeführt. Die Aufgabe, hier helfend einzugreifen, wurde von den Sternsingern mit erstaunlicher Ernsthaftigkeit angenommen. Der in den Fürbitten erbetene Beistand, daß man den erforderlichen Durchhaltewillen und Eifer zeige, war somit recht verständlich. Bernd Egger verstand es dann auch, die jungen Sternsinger in den Ablauf seiner Messe mit ein zu beziehen und so dem Ganzen einen lockeren, alles andere als steif rituellen Anstrich zu geben. So hatte die abschließende Aufstellung zum Gruppenbild dann auch schon durchaus Eventcharakter.

Nach dem Verlassen der Kirche löste sich die Versammlung dann allerdings schnell auf. Der Emsdettener Dauerregen ist schließlich der natürliche Feind einer jeden Pappkrone. Viel Erfolg und beste Erfahrungen damit von unserer Seite.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein