Stadtbibliothek Emsdetten „verleiht“ jetzt auch Saatgut

0
124
Saatgut- Bibliothek Erklärung
Saatgut- Bibliothek, Grafik: Stadtbibliothek Emsdetten

Grüne Fragestunde am 30. April mit Gartenexperte Christian Westkemper

Pünktlich zum Start der Gartensaison öffnet eine Saatgutbibliothek in der Stadtbibliothek Emsdetten. Interessierte können sich dort ab Freitag, 25. März 2022, kostenlos getrocknetes Saatgut ausleihen und anschließend zu Hause aussäen. Auch eigenes Saatgut kann abgegeben werden. Hierfür liegen vorbereitete leere Tütchen in der Stadtbibliothek bereit. Auf lange Sicht entwickelt sich auf diese Art ein Kreislauf.

Um das Saatgut einzupflanzen, bedarf es nicht unbedingt einem großen Garten. Ein Blumenkasten auf dem Balkon oder ein Topf auf der Fensterbank sind ebenfalls ertragsbringend. Doch warum Saatgut „ausleihen“? Gemeint ist das Ausleihen im weiteren Sinne – Im Herbst können eingesammelte Samen wieder in der Stadtbibliothek abgegeben werden. Durch die Weitergabe von Samen aus dem eigenen Garten ist es möglich, heimische Pflanzen zu verbreiten, die Pflanzenvielfalt zu fördern und die Freude am Gärtnern zu teilen. Aktuelle Medien und Informationsmaterial zur Saatgutgewinnung und Gartengestaltung stehen außerdem zum Ausleihen neben der Saatgutbibliothek zur Verfügung.

Saatgut in der Bibliothek, Foto: Stadt Emsdetten

Zusätzlich findet am Samstag, 30. April 2022, um 11 Uhr eine passende Veranstaltung statt. Der Gartenexperte Christian Westkemper informiert in einer „Grünen Fragestunde“ rund um das Thema Garten und Pflanzen und steht für Fragen zur Verfügung. Der kostenlose Vortrag wird im Lesecafé stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch der Aufbau eines Saatgut-Flohmarkts ist geplant. Bürgerinnen und Bürger, die nicht verwendetes oder sogar bereits geöffnete Saatgut-Tütchen zu Hause haben, können diese in der Stadtbibliothek vorbeibringen. Auf diesem Wege bleibt das Saatgut vor der Mülltonne bewahrt.

Die Idee der Saatgutbibliothek stammt aus den USA, wo es viel gentechnisch verändertes Saatgut gibt und Umweltverbände versuchen, mit „Seedlibraries“ die Vielfalt alter Sorten zu erhalten. Die Stadtbibliothek greift zudem einen Trend in der Gesellschaft auf, denn Bücher zu Ökologie, Garten und Nachhaltigkeit sind sehr gefragt. Gleichzeitig werden mit diesem Projekt die Nachhaltigkeitsziele Nummer 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“, Nummer 12 „Nachhaltiger Konsum und Produktion“ sowie „Nummer 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“ der Agenda 2030 unterstützt. Die Agenda 2030 wurde von 193 Staaten unterzeichnet und steht für eine nachhaltige Entwicklung der Weltgemeinschaft.

Die Stadtbibliothek Emsdetten schließt jegliche Haftung in Zusammenhang mit der Verwertung und Verzehr der Pflanze aus. Ein Bibliotheksausweis ist nicht erforderlich. Zugangshinweise für einen Besuch der Stadtbibliothek sind unter www.emsdetten.de/stadtbibliothek zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein