Mit 23:34 verliert der TVE den Test gegen die HSG Nordhorn-Lingen in eigener Halle

0
240

Der Erstligist HSG Nordhorn-Lingen wurde seiner Favoriten-Rolle im Testspiel gegen den TV Emsdetten gerecht.

Es war ein Testspiel – und so haben es auch beide Seiten erkennbar werden lassen. Recht unspektakulär, dennoch geprägt von kämpferischen Einsatz- und Siegeswillen. In vielen Dingen lief es noch nicht rund, was auf mangelnde Spielpraxis zurückzuführen sein dürfte. Die Emsländer, die vom EX-TVE-Coach Daniel Kubes trainiert werden ließen am Ende dann doch den Klassenunterschied erkennen, wenngleich bei den heute in blau spielenden Rot-Weißen noch bei weitem nicht alles optimal war. Mit dem EX-TVer Geörg Pöhl und Robert Weber und in der 2. Halbzeit auch Kalufat hatten diese ihre herausragenden Akteure. Auf Emsdettener Seite trugen sich Paul Kolk (5 Treffer), Alvis Jurdzs (4),  Marcel Schliedermann (3), Dirk Holzner (3) Tomas Urban (3 verwandelte 7-Meter, 2 weitere konnten vom Gäste-Keeper verhindert werden), Sven Weßeling (2), Johannes Wasielewski (2) und Julian Damm mit einem Treffer in die Torschützenliste ein.

Bis zum Saisonstart am 02.10. beim ASV Hamm-Westfalen bleibt noch einiges zu tun. am 09.10. soll es dann – so Corona es zulässt zum ersten Heimspiel gegen den ehrwürdigen TV Großwallstadt kommen, vor dann hoffentlich 1.000 Zuschauern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein