Jubiläum der Emsdettener 8 ins nächste Jahr verschoben

0
235
Die Tombola lockte in den vergangenen Jahren viele Teilnehmer an den Born-Brunnen: Auch in diesem Jahr wird es keine Emsdettener Acht geben. Verkehrsverein und Radwanderfreunde machen sich allerdings Gedanken zu alternativen Fahrrad-Events und verschieben das große Sattelfest erstmal ins Jahr 2022. (Foto: Stroetmanns Fabrik)

Zum Jubiläum „Sattelfest“ in Emsdetten

25 Jahre Emsdettener Acht – Eigentlich sollte das besondere Jubiläum des traditionellen „Anradelns“ von Verkehrsverein Emsdetten e.V. und den Radwanderfreunden Münsterland e.V. bereits im letzten Jahr groß gefeiert werden. Zusammen mit weiteren Teilnehmern (Kreis Steinfurt und Anrheiner-Gemeinden des EmsRadwegs) hätte der Verkehrsverein Emsdetten als Ausrichter das große „Sattelfest“ nach Emsdetten geholt. Aber das Corona-Virus machte nicht nur im letzten Jahr einen Strich durch diese Rechnung. Auch in diesem Jahr ist an eine solche touristische Großveranstaltung noch nicht zu denken. „Fest steht, das wir weder das Sattelfest noch die Emsdettener Acht zu den üblichen Bedingungen durchführen können.“, so Lukas Furth vom Verkehrsverein Emsdetten e.V.

Gleichzeitig blicke man aber zusammen mit den Radwanderfreunden auf die Entwicklung der Zahlen, um bei weiteren Öffnungsschritten auch kurzfristig reagieren zu können. „Vielleicht gibt es dann kein „Anradeln“ im Sinne einer Emsdettener Acht, aber kleinere Fahrradveranstaltungen sind ja vielleicht im Sommer durchführbar.“, hoffen Lukas Furth und Karl-August Kortmöller von den Radwanderfreunden gemeinsam.

Ein neuer Termin für das große Sattelfest sei für 2022 fest in der Planung, zeigte sich Furth optimistisch: „Wir machen uns für das nächste Jahr auf jeden Fall weiter Gedanken, damit die 25. Emsdettener Acht auch gebührend gefeiert werden kann!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein