Immer mehr Katzen verschwinden….

0
1236
Jasmin und ihre Schwester Michelle sind in Sorge. Ihr Kater „Melou“ ist verschwunden. Der Kater, der letztmalig am 29.03.2020 gesehen wurde, ist von seinem Ausflug durch die Nachbarschaft nicht wieder zurückgekehrt. „Das ist total untypisch für ihn“ so Jasmin im Gespräch mit AllesDetten. „Normalerweise lassen wir ihn abends raus und er verbringt die Nacht draußen. Morgens wenn wir aufstehen, sitzt er dann vor der Tür und möchte was zu fressen.“ erzählt uns ihre Schwester Michelle. An diesem morgen, war da aber kein Melou. Anfangs dachten die Schwestern, dass der Kater, der den beiden richtig ans Herz gewachsen ist, vieleicht etwas länger unterwegs ist und später zurück kommt. Dies passierte aber nicht! Viel Mühe wurde aufgebracht um ihr Familienmitglied wieder zu finden. Freunde wurden eingespannt um den Bereich der Liegnitzer Straße abzusuchen. Bislang ohne Erfolg! Sogar die benachbarte B481 wurde zu Fuß abgelaufen um zu schauen, ob dem Kater was passiert ist. Flugblätter mit Bildern und Infos des liebevollen Tieres wurden in der Nachbarschaft ausgehangen. In den Sozialen Netzwerken wurden Bilder und Infos über die Hauskatze verbreitet.
Da ist aufgefallen, dass dies wohl kein Einzelfall ist. Jasmin nahm Kontakt zu einer Anwohnerin aus dem ca. 2 km entfernten Aechterhoek auf. Auch sie schilderte, dass ihre Katze seit dem 26.03 verschwunden ist. Ihre Katze ist kastriert, soll heißen: die Katzen laufen nicht weit weg. Die Anwohnerin, die nicht genannt werden möchte, hat viele Telefonate geführt. Tierheim, Ordnungsamt und mit der Nachbarschaft. Zeitgleich wurden auch von ihr Suchmeldungen in sozialen Netzwerken geschaltet.

Für Jasmin und Michelle bleibt jetzt nur noch die Hoffnung, dass Melou eines morgens wieder vor der Tür steht….

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein