Hoher Besuch in der Soccer World in Borghorst

0
557

Oliver Thom hatte wieder eingeladen, den Emsdettenern bestens bekannt von der Mixed Comedy Show im C-Dur. Diese Mixed Comedy Show gibt es mittlerweile auch in Gronau, Greven, Ahaus, auf der MS Günther… und in der Soccer World in Borghorst. Da hat sie tatsächlich sogar ihre Anfänge und aus Borghorst heraus den Siegeszug strahlenförmig ins Münsterland gestartet. Die Soccer World, in dessen Gastrobereich mit angrenzendem Wintergarten üblicherweise die Show stattfindet, hat, wie der Name der Halle unschwer erkennen lässt, indoor Fußballplätze, – ideal für Veranstaltungen bei denen man auf Corona bedingte Abstände achten muss.

Eingeladen war am Samstag eine geballte Ladung Prominenz: Jogi Löw, Jürgen Klinsmann, Rainer Callmund, Lothar Matthäus, Franz Beckenbauer, Herbert Grönemeyer, Oliver Kahn, Jürgen Klopp, Super Richie, – und spätestens bei diesem Namen werden Sie wissen: hinter all dem steckt ein einzigartiger Matze Knop. Ein Mann der aus Überzeugung keine Tattoos trägt: „Auf einen Ferrari pappt man ja auch keine Sticker!“

Er spielt mit dem Publikum, findet einen Kraftfahrer, einen Psychiater, Historiker, Krankenschwester, Mädels aus der ehemaligen 6 a der Realschule, Schwerti den Schalke-Fan… und jede/r bekommt irgendwie das berühmte „Fett weg“. Aber keine/r nimmt es ihm übel, er darf das und vor allem: er kann das, – und sein Publikum will das auch.

Richie, der erst im elften Monat „gebort“ war, weil er sich mit Händen und Füßen gewehrt hat, hing nicht an einer Nabelschnur sondern am Goldkettchen.

Wer ist denn der Vater? – Wenn du Bohnensuppe isst, kannst du dann sagen, von welchem Böhnchen der Furz kommt?

oder:

Steht ein Mann auf der einen Seite des Flusses, sieht auf der anderen Seite eine Blondine und fragt: „Hey, wie komm ich auf die andere Seite?“ – antwortet die Blondine: „Häää? Du bist doch auf die andere Seite!“

Und wenn man die Augen schließt, dann sieht man die von ihm perfekt parodierten Prominenten direkt vor sich: einen Rainer Callmund, der Rundungen an Stellen hat, wo andere nichtmal Stellen haben. Einen Jogi Löw, der sich mal kratzen muss und dabei durch die Zähne einatmet. Einen Lodda Matthäus, fünf Mal verheiratet und somit Herr der Ringe. Einen Jürgen Klinsmann, der vor seiner Fußballer-Karriere den Willi aus „Biene Maja“ synchronisiert hat…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein