Die Kandidaten – WB 16 „Turnschuh Hembergen / Johannesschule“

0
354


CDU – Josef Kohl

59 Jahre, verheiratet, Rentner, seit 2009 Ratsmitglied. Möchte erneut in den Rat, weil ihm Kommunalpolitik für die Menschen und mit den Menschen eine Menge Spaß macht. Sein Wahlbezirk in einer Außenlage bietet ganz besondere Herausforderungen, aber natürlich auch Möglichkeiten und Chancen. Er möchte weiterhin diese Themen in den Stadtrat einbringen und vertreten und dabei an die erfolgreiche Arbeit der vergangenen 11 Jahre anknüpfen.

 


SPD – Aaron Lanvers

26 Jahre, ledig, Schlosser. Möchte sich im Rat vor allem für die Interessen der jüngeren Generation in seiner Heimatstadt einsetzen. Darüber hinaus möchte er sich für einen günstigen ÖPNV einsetzen. Ein Ansatz wäre das 365€-Jahres-Ticket, um Mobilität günstig zur Verfügung stellen zu können und gleichzeitig den Verkehr in Emsdetten zu reduzieren. Ein zweites Ziel ist die Abschaffung der Kita-Gebühren, da das Erlernen des Miteinanders bereits im Kindergarten stattfindet und das Stärken von sozialen Aspekten unabhängig vom Gehalt der Eltern sein sollte.

 


UWE – Bernhard Wiebeler

68 Jahre, verheiratet, Heizungsbaumeister, Ratsmitglied. Möchte erneute in den Rat, weil man voneinander Lernen kann. In seinem Fokus steht es, das Radewegekonzept von 2014 endlich voranzubringen – mit sinnvollen Ampelschaltungen, die Radfahrer und Fußgänger schützen. Er steht für die Erneuerung der Baumschutz-Satzung ein, ebenso wie für stadtnahe bezahlbare Wohnungen und sozial geförderter Wohnraum in Innenstadt-Nähe. Warum hier nicht zum Teil seit Jahren leerstehende Immobilien für die Wohnraumnutzung freigeben?

 


Die Grünen – Piet Loose

19 Jahre, ledig, Abiturient. Kinder und Jugendliche werden bei wichtigen Entscheidungen oft weniger mit einbezogen – echte Partizipation ist aber nicht nur „nett“, sondern ein Muss, deswegen möchte er sich im Stadtrat für alle einsetzen, deren Stimme bisher oft überhört wurde. Außerdem will er sich für das kulturelle und soziale Leben in Emsdetten engagieren. Mit mehr Unterstützung sind sicherlich noch mehr attraktive Angebote und Veranstaltungen für alle möglich.

 


Die Linke – Eberhard Schöne

71 Jahre, geschieden, 2 erwachsene Kinder, 4 Enkelkinder, Dipl.-Gartenbauingenieur, parteilos. Möchte in den Rat, weil er die Beteiligung der Emsdettenerinnen und Emsdettenern an Entscheidungen verbessern will. Dabei gilt es bei allen größeren Planungsprozessen die Bevölkerung miteinzubeziehen und ihre Anliegen zu berücksichtigen. Eigene Initiativen sollen gefördert und dazu angeregt werden. Bürgerentscheide erhöhen das Vertrauen in die Politik und die Partizipation aller.

 


FDP – Nick Helbig

20 Jahre, ledig, Kfz.-Mechatroniker. Möchte in den Rat, um Emsdetten für junge Menschen lebhafter zu machen. Besonderes wichtig ist ihm der Ausbau von Freizeitanlagen und Jugendangeboten. Diese sind nicht nur wichtig für die Integration und die soziale Gerechtigkeit, sie sind auch Orte des Lernens und des Erlebens.

 

Emsdettener Liste – ohne Kandidat

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein