Die Kandidaten – WB 02 „Kindergarten St. Pankratius“

0
417
(Foto: Eike Brünen)

Am 13. September wird ein neuer Stadtrat in Emsdetten gewählt und die Entscheidung über die Zusammensetzung auch an dem Sonntag gefällt. Hier wird es keine Stichwahlen geben, wie sie im Fall der Bürgermeisterwahl oder der Wahl des Landrates möglich ist. Briefwahl kann bereits jetzt erfolgen. Wir stellen an dieser Stelle täglich die Kandidaten der einzelnen Wahlkreise vor. Die Reihenfolge der Kandidaten, wie sie hier aufgeführt werden, entspricht der Reihenfolge auf dem Stimmzettel.

CDU – Klaus Ventker

58 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Steuerfachangestellter. Möchte in den Stadtrat, weil für ihn jetzt genau der richtige Zeitpunkt gekommen ist, für seine Heimat- und Geburtsstadt, in der er seit 58 Jahren mit einem großen Freundes- und Bekanntenkreis lebt und mit der er auch beruflich schon immer verbunden war, weitere Verantwortung zu übernehmen. Die positive Entwicklung von Emsdetten ist ein Verdienst engagierter Menschen, mit denen er in Zukunft dafür sorgen möchte, dass Emsdetten lebens- und liebenswert bleibt. Für seinen Wahlkreis, den er seit Kindertagen kennt, möchte er bürgernahe und transparente Politik gestalten.

 

SPD – Detlef Gritz

64 Jahre jung, pensioniert, war zuvor in der Umweltabteilung der Bezirksregierung Münster beschäftigt. Der vierfache Vater wird bald zum 3. Mal Opa. Beruflich hat er Projekte wie beispielsweise die Renaturierung der Ems zwischen Warendorf und Rheine begleitet, so auch die Umgestaltung der Ems in Hembergen. Er will in den Rat, weil er den Rad- und Fußverkehr fördern möchte. Das geht nur mit einem zusammenhängenden attraktiven Wegenetz. Ein wichtiger Baustein dafür ist er Ring. Der Mittelweg unter den Bäumen für die Fußgänger, die Fahrbahnen als Fahrradstraße. Er möchte mehr für den Klimaschutz im direkten Lebensumfeld tun. Deshalb will er sich bei Neu- und Altbauten für eine Förderung bei Dach- oder Fassadenbegrünung einsetzen. Die Grünflächen in der Stadt sollen erhalten, möglichst noch ausgebaut werden.

 

UWE – Boris Sander

45-jähriger Dipl.-Sozialarbeiter, bereits Ratsmitglied. Ihm ist wichtig, in der politischen Diskussion einen Ausgleich der Interessen zu schaffen, so dass alle möglichst viel von den Ergebnissen haben: Politik in Form des gegenseitigen Gebens und Nehmens und nicht des kleinsten gemeinsamen Nenners. Als Geschäftsführer eines gemeinnützigen Sozialunternehmens liegt sein inhaltlicher Fokus besonders auf Kinder- und Jugendförderung und Generationsthemen. Der Bau der Westumgehung ist für ihn sehr wichtig.

 

Die Grünen – Claudia Averbeck

selbständige Dipl.-Geographin, 51 Jahre alt, verheiratet. Seit 2014 bereits stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat der VerbundSparkasse Emsdetten-Ochtrup. Sie möchte im Rat mit ihrem Engagement dazu beitragen, die Innenstadt zu stärken und naturnahen Tourismus vor Ort weiterzuentwickeln. Dabei sind ökonomische und ökologische Aspekte kein Gegensatz. Es bestehen zahlreiche Potenziale, die lokale Wirtschaft zu fördern und gleichzeitig Umwelt und Ressourcen zu schützen. Deshalb setzt sie sich auch für eine bäuerliche Landwirtschaft mit regional und ökologisch erzeugten Produkten ein.

 

Die Linke – Lars Hilgenberg

52 Jahre, ledig, Tischler, Industriekaufmann, langjährig auf Orts- und Kreisebene bei den Jusos aktiv. Möchte in den Rat weil bei der Attraktivierung der Innenstadt nicht der Zeit hinterhergelaufen werden darf. Die Innenstädte stehen im Zeichen eines Wandels, der sich in den nächsten Jahren beschleunigen wird. Es müssen jetzt die Konzepte und Voraussetzungen für eine attraktive Innenstadt der Zukunft als Treffpunkt mit Aufenthaltsqualität und guten Angeboten geschaffen werden. Leerstände müssen für neue und alternative Konzepte genutzt werden, um Emsdetten mehr Leben einzuhauchen.

 

FDP – Randolf Bödecker

ist seit 2014 Mitglied der FDP, 47 Jahre alt und in der Logistik tätig. Er möchte in den Rat um sich aktive am politischen Geschehen zu beteiligen, – dabei stehen die Lösung anstehender Probleme und die aktive Fortentwicklung Emsdettens im Vordergrund.

 

 

Emsdettener Liste – Andreas Röttger

möchte sich dafür einsetzen, dass junge Menschen in Emsdetten tolle Ausbildungsmöglichkeiten in diversen sozialen Berufen vorfinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein