Bürgermeisterkandidat: Ulrich Ortmeier

3
2461

AllesDetten stellt die Bürgermeisterkandidaten und die -kandidatin vor, hat diese dafür besucht, entweder zuhause oder an einem Platz, der für sie in irgendeiner Form von Bedeutung ist. Heute der parteilose, unabhängige Ulrich Ortmeier der jedoch von der UWE ins Rennen geschickt wurde und auch von UWE unterstützt wird.

Richtig ist, dass Ulrich Ortmeier auch als CDU-Kandidat im Gespräch war. Falsch ist, dass er dafür CDU-Mitglied hätte werden müssen und deswegen nicht deren Kandidat wurde. „Ich find das schon merkwürdig, dass ich das erklären muss und nicht das Printmedium, welches dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat.“ Ortmeier hatte sich lediglich Bedenkzeit erbeten, und nach der gesetzten Frist einfach keine weitere Rückfrage der CDU erhalten, danach hätte man sich nur noch über Inhalte unterhalten müssen, „Aber soweit ist es nie gekommen.“ Der gebürtige Emsdettener tritt jetzt – parteilos – als unabhängiger Bürgermeisterkandidat an und wird dabei von der UWE unterstützt. Als Bürgermeister würde Ortmeier allen Fraktionen gegenüber gleichermaßen offen stehen und jeweils in der Sache entscheiden wollen.

Als allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin in Bad Iburg dürfte Ortmeier der einzige des Kandidatenquintetts sein, der Erfahrung aus der Führung einer Stadtverwaltung mitbringt. Schulzeit in Emsdetten, Ausbildung zum Druckvorlagenhersteller in Emsdetten, dann Grundwehrdienst, zwei Jahre als Mediengestalter gearbeitet, dann technischer Dienst beim Kreis Steinfurt, zwischendurch zwei Meisterprüfungen (Handwerksmeister Schriftsatz und Industriemeister Druck), danach im nichttechnischen Verwaltungsdienst. Verwaltungsfachangestellter, Verwaltungsfachwirt. 2013 zunächst stellvertretender, dann Fachdienstleiter Ordnungsamt, Standesamt, Sozialamt, Wahlamt und Einwohnermeldeamt. Seit 2018 allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin und Leiter des Haupt- und Personalamtes in Bad Iburg. Da kann die nächste Stufe eigentlich nur Bürgermeister sein, – und das möchte er gerne in seiner Heimatstadt Emsdetten werden. Ist zwar hier bislang politisch noch nicht in Erscheinung getreten, aber durchaus im Thema, wie sich im Gespräch mit AllesDetten herausstellt.

Die Tür geht auf noch bevor AllesDetten klingeln konnte. Uli und Carlos erwarten den angekündigten Besuch bereits. Carlos ist eine französische Boxer-Mischung, schnaubt wie eine alte Dampflok und hat in etwa den Tatendrang… nee, das Wort passt hier nicht. Uli hingegen ist Bürgermeisterkandidat und will etwas erreichen, lässt dieses auch spüren.

Uli Ortmeier lebt hier mit seiner Partnerin Judith und ihren beiden Kindern zusammen. Seine beiden eigenen Zöglinge sind bereits erwachsen und stehen auf eigenen Füssen. Warum er nicht nach Bad Iburg gezogen ist, wo er da doch einen sicheren Arbeitsplatz hat, der ihn auch zeitlich sehr in Anspruch nimmt? „In Emsdetten bin ich groß geworden, hier hab ich meine Freunde.“ Lässt Ortmeier sofort deutlich werden, wo er verwurzelt ist und einen Baum soll man ja bekanntlich nicht verpflanzen. Als es darum ging, dass seine jetzige Partnerin Judith mit ihren beiden Kindern (9 + 11 Jahre alt) zu ihm ziehen sollte, ist er mit den Steppkes zu den Spielen des TVE gefahren, ins Waldfreibad, um denen Emsdetten schmackhaft zu machen. Die Taktik scheint gelungen, bei Jost reicht es an diesem Morgen zu einem kurzen Hallo, dann ist er auch schon wieder mit Freunden verschwunden.

An Emsdetten mag er besonders die Menschen, seinen Kegelclub, die vielen Freizeitangebote aber auch, dass die Emsdettener wissen was sie wollen und sich dafür einsetzen. Ortmeier ist Mitglied der Bürger-Schützen, hat aber keine Ambitionen auch mal deren König zu werden.

In Pastor’s Garten hätte er sich gerne eine andere Lösung vorgestellt, versteht aber die Argumentation für diese Variante, die sich derzeit in der Umsetzung befindet und wird sie natürlich auch tragen. Er wünscht sich eine weitere Belebung der Innenstadt, die allerdings nicht zwingend darin bestehen muss, eine große Lösung wie bspw. die Südtor-Passage zu installieren.

Ulrich Ortmeier ist Befürworter der Westumgehung. AllesDetten durfte an diesem Morgen ein klein wenig Ulrich Ortmeier kennenlernen, bedankt sich für die sehr interessante Unterhaltung.

In der abschließenden Vorstellungsrunde auf www.AllesDetten.de dann morgen um 9:00 Uhr Kathrin Vogler (Die Linke), die Kurz vor der letzten Kurve noch mit ins Rennen eingestiegen ist und mit in die Zielgerade einlaufen will.

 

3 Kommentare

  1. Da stellt sich jemand zur Bürgermeisterwahl, der sein zukünftiges Amt wie man so schön sagt von der Pieke auf gelernt hat.
    Weiter so ULI

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein