Aus der Polizeimappe

0
132
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Neuenkirchen: Einbruch in Bürogebäude

Am Freitag (28.10.2022) ist es in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 21:45 Uhr zu einem Einbruch in ein Bürogebäude an der Eschenstraße gekommen.

Unbekannte schlugen die Fensterscheibe eines Büroraumes ein und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. In den Räumlichkeiten wurden Schränke und Schreibtische nach Diebesgut durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurden Münzgeld in unbekannter Höhe und zwei Geldzählmaschinen entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Rheine unter der Telefonnummer 05971/938-4215 entgegen.

Kreis Steinfurt: Mehrere Anzeigen wegen Taschendiebstahl

Täter greifen verstärkt in Discountern zu Am Bahnhof die Geldbörse aus der Tasche gezogen, im Supermarkt das Portemonnaie aus der Jacke gestohlen, das Smartphone aus der Hosentasche geklaut: In den vergangenen Tagen hat es im Kreisgebiet mehrere Taschendiebstähle gegeben. Die Täter sind flink und nutzen Gelegenheiten in unübersichtlichen Situationen zwischen vielen Menschen aus.

Die Geschädigten brachten die Diebstähle zur Anzeige. Das ist gut und wichtig. Noch besser ist es aber, sich mit ein paar einfachen Verhaltensregeln gegen Taschendiebstahl zu schützen. Ganz oben auf der Liste steht dabei: Geldbörsen, Handys und andere Wertsachen sollten niemals zu locker oder offensichtlich mit sich rumgetragen werden.

Bei der Kreispolizeibehörde erstattete unter anderem ein Mann Anzeige, dem am Hauptbahnhof in Rheine die Geldbörse gestohlen wurde. Zahlreiche andere Anzeigen beziehen sich auf Taschendiebstähle in Supermärkten. In Ladbergen etwa stahlen unbekannte Täter im Aldi-Markt die Geldbörse einer 77-Jährigen aus der Jackentasche, schon wenige Minuten später wurde mit der EC-Karte der Geschädigten am nächsten Bankautomat Bargeld abgehoben. In einem Dekoartikel-Geschäft in Ibbenbüren an der Großen Straße ist eine 61-Jährige am Montagmittag bestohlen worden. Diebesgut war auch hier die Geldbörse. In Greven an der Saerbecker Straße wurde das Portemonnaie einer 74-Jährigen entwendet. Die Täter griffen im Aldi-Markt zu. Weitere Diebstähle ereigneten sich in Hörstel, Emsdetten, Neuenkirchen, Rheine und Ochtrup – vor allem in Aldi- und Lidl-Märkten.

Die Polizei erinnert erneut daran, einige Regeln zu beachten, um es Taschendieben möglichst schwer zu machen – egal, ob im Supermarkt, im Einkaufszentrum, bei größeren Veranstaltungen, in Bus und Bahn oder demnächst auf dem Weihnachtsmarkt.

   -	Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit wie nötig. Führen Sie nur die
Papiere mit sich, die sie auch wirklich brauchen.
   -	Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere sowie Ihr Smartphone
immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung 
möglichst dicht am Körper.
   -	Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der 
Körpervorderseite.
   -	Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche oder 
einen Geldgürtel.
   -	Legen Sie Geldbörsen niemals oben in die Einkaufstasche oder den
Einkaufskorb.
   -	Lassen Sie ihre Handtasche nie unbeaufsichtigt, etwa indem sie 
die Tasche in den Einkaufswagen legen oder sie an einen Stuhl hängen.

Infos zu den verschiedenen Tricks der Taschendiebe: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/taschendiebstahl/

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein