Aus der Polizeimappe

0
578
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Rheine: Verkehrsunfall, Vollsperrung am Vennhauser Damm

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstag (25.01.) auf dem Vennhauser Damm, Ecke Holstener Weg gekommen. Eine 53-jährige Steinfurterin fuhr gegen 13.35 Uhr mit ihrem VW Polo auf dem Vennhauser Damm in Richtung Innenstadt. Kurz vor der Einmündung zum Holstener Weg drosselte sie die Geschwindigkeit, um nach rechts in den Holstener Weg abzubiegen. Ein hinter ihr fahrender Lkw Fahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf den VW auf. Dieser wurde durch die Wucht nach rechts in eine Böschung geschoben. Die 50-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Der 50-jährige Lkw-Fahrer aus Hörstel wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Insgesamt liegt der Sachschaden bei etwa 11.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Vennhauser Damm für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Nordwalde: Brand mehrerer Mülltonnen

Am Donnerstag (27.01.) ist die Polizei zu einem Brand an der Felix-Fraling-Straße gerufen worden. Unbekannte hatten gegen 17.00 Uhr eine Papiermülltonne im hinteren Bereich des dortigen Supermarktes angezündet. Das Feuer griff auf drei weitere Mülltonnen über. Die vier Tonnen wurden vollständig zerstört. Vier weitere Mülltonnen, die in dem Bereich abgestellt waren, wurden beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Ersten Ermittlungen zufolge geht die Polizei von Brandstiftung aus. Zum Zeitpunkt des Brandes sahen Zeugen einen Radfahrer, der vom Tatort wegfuhr. Der Mann war etwa 20 Jahre alt, dunkel gekleidet, hatte eine Glatze und trug eine Umhängetasche. Ob der Mann im Zusammenhang mit der Tat steht, ist Teil der aktuellen Ermittlungen. Die Polizei bitte Zeugen um weitere Hinweise. Wer in der angegebenen Zeit etwas Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

Rheine: Diebstahl aus Baucontainer

An der Baustelle eines Rohbaus an der Nienbergstraße 47 sind Unbekannte in einen Baucontainer eingestiegen. Die Täter begaben sich zwischen Mittwoch (26.01.), 15.15 Uhr und Donnerstag (27.01.), 07.00 Uhr in den hinteren Bereich des Rohbaus. Dort brachen sie das Schloss des dort abgestellten Containers auf. Von dort entwendeten sie einen Werkzeugkoffer. Der Schaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei 250 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Rheine entgegen, Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein