Frisch aufgetischt…

0
524

Ein drei-Gänge-Menue für vier Personen mit wenig Aufwand. Die Suppe ist jahreszeitlich, der Hauptgang variabel und das Dessert süß.

Bärlauchsüppchen mit geröstetem Sesam

0,5 l Wasser
0,2 l Sahne
1 kl. Zwiebel
50 g Butter
40 g Mehl
1 Bund frischer Bärlauch
Salz /weißer Pfeffer
ein gehäufter Esslöffel Sesam

Die kleine Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in den 50g Butter glasig dünsten. Mehl dazu geben, verrühren, kurz aufschäumen lassen und mit Wasser auffüllen, Salz und Pfeffer.
Aufkochen und ein paar Minuten leicht köcheln lassen, ab und zu rühren.
Den Bärlauch waschen, grob klein schneiden und in die Suppe geben.  Mit dem Mixstab pürieren bis alles schön glatt ist. 0,2 l Sahne dazu geben und verrühren.
Abschmecken…..

Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten.
Die Suppe im Teller mit Sesam bestreuen, heiß servieren.

Blanquette mit verschiedenen Varianten

Eine Mahlzeit aus alter Zeit die ein wenig vergessen ist, einfach zuzubereiten.

Zutaten, der Reihe nach in den Topf geben:
500g Zwiebelscheiben
500g Rindergoulasch (es kann jegliches andere Fleisch, Schwein, Huhn, Pute, Kalb verwendet werden)
2 Lorbeerblätter
1 – 1,5 l Wasser, Zutaten leicht bedecken
Salz, weißer Pfeffer, eventuell etwas Brühepulver, nach Wunsch eine Knoblauchzehe

Aufkochen und je nach gewünschtem Garpunkt weich köcheln lassen.
Lorbeerblätter und Knoblauch entfernen.
0,2l Sahne zugeben und mit angerührter Stärke binden
Zum Schluss können noch abgetropfte Champingons und/oder Spargel, Erbsen oder Mais dazu gegeben werden.

Eine Variante ist, das Blanquette nach dem Garen mit 200 g geriebenen Kartoffeln zu binden und als Suppe zu verwenden. Diese kann dann mit verschiedenen Kräutern ergänzt werden.
Dazu passen Kartoffeln oder Reis

Gefüllte Überraschungseier

6 Überraschungseier
0,5 l Schokoladenpudding nach Packungsanleitung einen Tag vorher herstellen
0,5 l Vanillepudding nach Packungsanleitung einen Tag vorher herstellen
0,2 l Sahne steif schlagen

Die Puddings mit je der Hälfte der Schlagsahne zu einer Creme verarbeiten.
Die Überraschungseier von der Folie befreien. Vorsichtig die beiden Hälften an der Naht, mit einem scharfen Messer, voneinander trennen.
Auf einem Teller drei kleine Kleckse der Creme in dreiecksform verteilen.
Die Überraschungseierhälften auf die Creme setzen und jeweils zur Hälfte mit Schoko- und Vanillecreme füllen.

Die Ausgarnierung / Verzierung ist der freien Fantasie überlassen. Schokoladen- oder Erdbeersauce,  bunte Streussel, kleine Ostereier ect. passen sehr gut.

Guten Appetit!

Haben Sie auch einen Vorschlag für ein Ostermenü? – Was wird an den kommenden Feiertagen in Ihrer Küche gezaubert? – Reichen Sie uns Ihre Rezepte ein, wir werden sie hier veröffentlichen und damit vielleicht einigen Unentschlossenen zu einem zumindest in kulinarischer Hinsicht uneingeschränkten Osterfest verhelfen. info@AllesDetten.de  Stichwort: Rezept.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein