Kreis ordnet Isolierung für St. Josef Stift in Emsdetten an

0
1117
(Foto: Eike Brünen)

Das St. Josef-Stift in Emsdetten befindet sich jetzt in Isolierung. Das hat der Krisenstab des Kreises Steinfurt entschieden und gemeinsam mit dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Emsdetten umgesetzt. „Die Zusammenarbeit ist sehr gut“, sagt Dr. Karl-Heinz Fuchs, Medizinischer Einsatzleiter „Corona“ für den Kreis Steinfurt. Sechs Bewohnerinnen und Bewohner sind bisher erkrankt. Außerdem sind fünf Pflegekräfte positiv auf das Coronavirus getestet worden, wovon zwei bereits wieder gesund sind.

Die erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jetzt in häuslicher Isolation.

Die gesunden Pflegekräfte übernachten im Haus Lindenhof und werden von dort zur Arbeit ins St. Josef-Stift gefahren. Diejenigen von ihnen, die sich dort um die Erkrankten kümmern, sind im Haus Lindenhof getrennt von denjenigen untergebracht, die die Gesunden im St. Josef-Stift versorgen.

Auch in dem Altenwohnheim gilt diese strikte Trennung von Infizierten und Nicht-Infizierten: Die positiv Getesteten sind im obersten Stockwerk untergebracht und verlassen dieses nicht. Von diesem Bereich zu dem darunterliegenden für die Gesunden gelangen die Pflegekräfte nur über eine Schleuse.

All diese Maßnahmen dienen dem Ziel, zu verhindern, dass sich weitere Bewohnerinnen und Bewohner sowie Pflegekräfte infizieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein