„Feldmann-Brücke“ steht zur Diskussion

0
231

Am Dienstag, 28. Januar 2020, steht die Wegeverbindung Lönsstraße/An den Bleichen auf der Agenda des „Ausschuss für Infrastruktur“. Die derzeitige Brücke über den Mühlenbach ist abgängig, darf laut einem Gutachten nicht mehr befahren werden. Für den Neubau wurde mit Beschluss vom 20.11.2018 ein Kostenlimit von 235.000 € festgesetzt. Den derzeitigen tatsächlichen Ausschreibungsergebnissen nach, ist das gesetzte Limit nicht zu halten: das wirtschaftlichste Angebot liegt um 32 % höher, also bei rund 300.000 €.

Die Stadtverwaltung legt dem „AI“ in seiner heutigen Sitzung, dem Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 11.02.2020 sowie dem Rat am 17.02.2020 die Beschlussvorlage 20/2020 zur Beratung vor. Die Wahl liegt zwischen

Alternative 1: Einer Erhöhung des mit Beschluss vom 20.11.2018 festgesetzten Kostenlimits wird nicht zugestimmt. – Das würde bedeuten, die derzeit bestehende Brücke würde ersatzlos zurückgebaut. Eine Verbindung des Ortsteils Hollingen mit Zuwegung zum Freibad an dieser Stelle ist künftig nicht mehr vorhanden.

Alternative 2: Der Erhöhung des Kostenlimits auf jetzt rund 300.000 € wird zugestimmt. Es werden zusätzliche Mittel per Ermächtigungsübertragung aus 2019 zur Verfügung gestellt. – Das würde bedeuten, dass die derzeit für den Kfz.-Verkehr gesperrte Brücke nach einer Bauphase wieder geöffnet wird.

Nach AllesDetten vorliegenden Informationen könnte tatsächlich Alternative 1 politisch entschieden werden. Nicht alle Fraktionen, die bislang Befürworter der Brücke waren, sind bereit, diese Kostensteigerung zu tragen. Das wiederum dürfte, da diese Verbindung gerade bei Radfahrern sehr beliebt ist, in der Bevölkerung für einigen Unmut sorgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein