Wird im Kreis Steinfurt die „Notbremse“ gezogen?

0
845

Die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Steinfurt liegt heute, Samstag, 27. März, zum ersten Mal wieder über 100, nämlich bei 110. Nach der neuen Corona-Schutzverordnung, die das Land NRW gestern veröffentlicht hat, greift die bundesweit vereinbarte „Notbremse“ in allen Kreisen und kreisfreien Städten, die an drei aufeinanderfolgenden Tagen mit ihrer Inzidenz über 100 liegen. Dann werden ab dem zweiten darauffolgenden Werktag die zum 8. März 2021 vorgenommenen Öffnungen wieder zurückgenommen.

Sollte die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Steinfurt auch in den folgenden Tagen über 100 liegen, würden also ab Mittwoch, 31. März, die zum 8. März vorgenommenen Lockerungen – etwa die Öffnung von Museen, Bibliotheken und das Einkaufen in bestimmten Geschäften nach Termin („Click & Meet“) – wieder zurückgenommen werden. Allerdings besteht für betroffene Kreise und Städte die Möglichkeit, statt einer kompletten Rücknahme der Öffnungen, die Nutzung dieser Angebote mit einem tagesaktuellen negativen Schnelltest im Einvernehmen mit dem Land doch wieder möglich zu machen.

Landrat Dr. Martin Sommer hat für Montag, 29. März, eine außerordentliche Konferenz mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Kreis Steinfurt einberufen. Hiernach informiert der Kreis Steinfurt über das weitere Vorgehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein