Windenergie aus Hörstel – weiterer Bürgerwindpark nach den Leitlinien des Kreises entstanden

0
145
Trafen sich im Frühjahr zum Austausch am Bürgerwindpark in Hörstel und sind gespannt auf das Ergebnis der Beteiligungsphase (v. l.): Hermann Willers, Theresa Ungru (beide Geschäftsführung Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG), Landrat Dr. Martin Sommer, Bernhard Wieker Geschäftsführung (Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG) und Silke Wesselmann, Leiterin des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. (Foto: Kreis Steinfurt)

Mitmachen, mitbestimmen und mitgestalten: Mit diesem Ansatz gestaltet der Kreis Steinfurt bereits seit zehn Jahren den Ausbau der Windenergie nach den Leitlinien für Bürgerwindparks. Entsprechend dieser Leitlinien ist auch der Windpark der Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG in Hörstel entstanden. Aktuell läuft die Beteiligungsphase. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Hörstel und Umgebung können sich noch bis zum 15. September sowohl finanziell als auch konzeptionell einbringen.

„Das Modell Bürgerwind bietet eine nachhaltige, zukunftsorientierte und finanziell attraktive Anlagemöglichkeit, die die Akzeptanz für diese Art der Energiegewinnung steigert“, sagt Hermann Willers von der Geschäftsführung der Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG. Eine transparente Kommunikation sowie eine direkte finanzielle Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort sind grundlegende Aspekte der Leitlinien des Kreises.Bereits seit den 2000er Jahren wurden die ersten Windprojekte mit starkem Fokus auf die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in der Region umgesetzt. Um diese Entwicklung zu stärken hat der Kreis Steinfurt 2011, gemeinsam mit Bürgermeistern sowie Vertretern der Landwirtschaft und der Stadtwerke, die „Leitlinien Bürgerwindpark“ erarbeitet, „denn die regionale Energiewende soll im Sinne der regionalen Wertschöpfung und Beteiligung der Menschen vor Ort stattfinden“ unterstreicht Landrat Dr. Martin Sommer, „und mit einem ausgewogenen Ausbau der Windenergie haben wir auch unseren Beitrag für den Klimaschutz stark im Blick.“

Bisher sind 21 Bürgerwindparks nach dem Leitbild des Kreises erfolgreich umgesetzt worden – der in Hörstel mit 13 Windenergieanlagen, die eine Gesamtleistung von 50,6 Megawatt Strom pro Jahr produzieren. Die Windenergie ist eine der wichtigsten Säule bei der Umsetzung der regionalen Energiewende und spielt bei der Zielsetzung des Kreises, bis spätestens 2040 klimaneutral zu sein, eine zentrale Rolle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein