Wenn’s im Zeugnis kriselt – Kreis Steinfurt bietet telefonische Beratung

0
186
(Foto: Dorothea Böing / Kreis Steinfurt)

Ende dieser Woche gibt es Zeugnisse. Bei Sorgen wegen schlechter Noten hilft die Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Steinfurt. Sie ist am Zeugnistag, Freitag, 28. Januar, von 10 bis 14 Uhr telefonisch zu erreichen unter 02551 691579. Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, in vertraulichen Beratungsgesprächen über Sorgen und aktuelle Schulprobleme zu sprechen. Auch Eltern könnten das Angebot nutzen.

Die Gründe für schlechte Noten sind ganz unterschiedlich, sagt Paul Mangel, Leiter der Beratungsstelle: „Damit sich die Situation ändert, ist es wesentlich, die Gründe für die schlechten Schulleistungen genauer herauszuarbeiten. Denn nur dann können die richtigen Maßnahmen eingeleitet werden. Liegt es eher an den Umständen, unter denen gelernt wird oder liegen die Gründe eher bei den Schülerinnen und Schülern? Nicht selten sollte sich in beiden Bereichen etwas ändern.“ Die Mitarbeitenden der Schulpsychologischen Beratungsstelle beraten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Schulmitarbeitende, damit sie die richtigen Maßnahmen für eine positive Veränderung in die Wege leiten. „Sollte ein Kind nicht mit den besten Noten nach Hause kommen, wäre es gut, wenn die Eltern gemeinsam mit ihm und den Lehrkräften die zu treffenden Maßnahmen abstimmen statt zu schimpfen. Kinder sind oft selbst enttäuscht von ihren Leistungen“, so Mangel weiter.

Die Schulpsychologische Beratungsstelle ist generell erreichbar: montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Weitere Informationen über die Schulpsychologische Beratungsstelle gibt es H I E R .

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein