Wenn Unverständnis nicht verstanden wird…

2
2281
(Foto: privat)

Bei der ursprünglichen Planung für die Neugestaltung des Parkgeländes hinter Hof Deitmar war vorgesehen, dass einige Bäume geopfert werden müssen. Viele Dinge sind mittlerweile umgesetzt, der neue Spielplatz verspricht schon viele unvergessliche Abenteuer für die ganz jungen Bürger, der Park an sich bekommt noch mehr Aufenthaltsqualität – und soll wohl auch für unvergessliche Abenteuer beim Spaziergang sorgen.

Während der Umsetzung der geplanten Maßnahmen hat man festgestellt: Die geplant abgängigen Bäume sind noch erhaltenswert, derart vital, dass die auf keinen Fall der Säge zum Opfer fallen dürfen. – Frohe Botschaft für Emsdetten. Dumm nur, dass genau für den Standort eine neue Wegeführung vorgesehen ist.
„Plan ist Plan – das ziehen wir durch“, – werden sich die mit der Planung und Umsetzung Beteiligten gedacht haben, – der Weg wurde angelegt und der Baum blieb stehen. Steht also jetzt buchstäblich „im Weg“.
Dieser Umstand stößt bei den Ausschussmitgliedern am Donnerstag auf wenig Verständnis, das wiederum kann die Verwaltung nicht verstehen, die das augenscheinlich für einen normalen Vorgang hält.
Möglicherweise handelt es sich hierbei ja auch um eine neue Art der Innenstadtattraktivierung – denn dieser Baum dürfte ziemlich sicher zum Publikumsmagneten werden.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein