Wenn es heiß wird in Detten und Reckenfeld… mit diesen 24 Tipps wird’s erträglicher

0
836

Auf uns kommen ein paar heiße Tage zu, die an den Sommer 2019 erinnern lassen. Viele wissen sicher noch aus dem vergangenen Jahr, wie man diesen Temperaturen am besten begegnet um sie einigermaßen erträglich zu halten. Für alle anderen haben wir noch einmal zusammengefasst, was jetzt hilfreich sein könnte:

  1. Morgens direkt nach dem Aufstehen die Fenster öffnen und durchlüften. Bis 8:30 Uhr ist die Luft in der Regel noch schön kühl. Danach die Fenster schließen und die Räume mit Jalousien oder Gardinen abdunkeln, – kein Sonnenlicht hereinlassen.
  2. Einlege-Sohlen über Nacht in den Kühlschrank und tagsüber in die Schuhe legen.
  3. Sofern es der Beruf/Arbeitgeber erlaubt, zwischen 12 und 15 Uhr Siesta halten. Verschlafen Sie einfach die heißesten Stunden des Tages. Sport ist über die Mittagsstunden absolutes tabu.
  4. Essen Sie Früchte mit hohem Wasser- und Mineralienanteil, Melonen, Ananas… Leichte Suppen. Serrano-Schinken liefert wertvolles Salz, das durch das Schwitzen verlorengeht.
  5. Keine zu kalten Getränke, denn je kälter das Getränk umso größer ist die Anstrengung des Körpers, diesen drastischen Temperaturunterschied auszugleichen, Sie werden verstärkt schwitzen. Getränke die knapp unter der Zimmertemperatur liegen sind am hilfreichsten. Zwei bis drei Liter sollten Sie am Tag schon zu sich nehmen.
  6. Die Füße gerne zwischendurch mal in ein Wasserbad oder Eimer mit kaltem Wasser, – gerne auch unterm Schreibtisch.
  7. Grünen Tee aufkochen, abkühlen lassen und in eine Sprühflasche füllen. Diesen Tee zwischendurch immer mal wieder ins Gesicht sprühen.
  8. Luftige Kleidung aus Leinen oder Baumwolle. Materialien die auch luftdurchlässig sind.
  9. Verspüren Sie Übelkeit, Schwindel oder sind benommen? Dann sofort raus aus der Sonne, Wasser trinken und etwas salziges essen. Sind die Symptome danach immer noch vorhanden, sofort einen Arzt aufsuchen.
  10. Eine Wärmflasche mit kaltem Wasser gefüllt und nach zwei Stunden im Kühlschrank bringt, wenn sie zwischen den Füßen liegt, Erleichterung.
  11. Ein heller Hut oder Mütze schützt den Kopf vor Überhitzung.
  12. Zwischendurch kaltes Wasser über die Unterarme laufen lassen, unterstützt das Herz-Kreislaufsystem.
  13. Kaffee unbedingt vermeiden. Koffein bringt den Kreislauf zwar kurzfristig in Trab, lässt ihn aber direkt danach in ein tiefes Loch fallen. Derartige Berg- und Talfahrten sind nur zusätzliche körperliche Belastungen.
  14. Fächer oder Hand-Ventilator sind nützliche kleine Begleiter.
  15. Ein paar Tropfen Teebaumöl ins Shampoo kühlt die Kopfhaut.
  16. Schützen Sie Ihre Haut vor den Sonnenstrahlen. Ordentlich eincremen – Sonnenschutzfaktor beachten. Nach dem Abtrocknen ist erneutes Eincremen notwendig.
  17. Finger weg vom Alkohol. So verlockend ein kühles Bier auch sein mag, es ist nur eine zusätzliche Belastung für den Körper.
  18. Probieren Sie folgende Übung: Zunge spitzen oder rollen, leicht aus dem Mund strecken, durch den offenen Mund einatmen, durch die Nase ausatmen. Schon nach wenigen Atemzügen kühlt die Zunge merklich und erfrischend ab, die Körpertemperatur sinkt.
  19. Eiswürfel in der Armbeuge zergehen lassen.
  20. Technische Geräte, die den Raum unnötig aufheizen, gehören abgeschaltet.
  21. Nachts ein nasses Handtuch oder Bettlaken ins geöffnete Fenster hängen.
  22. Lauwarm duschen! – Ein kalte Dusche wirkt absolut kontraproduktiv.
  23. Die Fingerspitze zunächst in eiskaltes Wasser und dann leicht auf die Schläfe drücken.
  24. Meiden Sie die direkte Sonne, halten Sie sich im Schatten auf

Bei der großen Hitze dürfte Abstandhalten ja kein Problem sein, die Mund-Nase-Bedeckung an den heißen Tagen vielleicht öfter mal wechseln und auch das Desinfektionsspray hat ja eine (zumindest kurzzeitig) kühlende Wirkung. – Kommen Sie gut durch den Sommer und bleiben Sie gesund !!!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein