Weitere Meldungen aus der Polizeimappe

0
419
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Emsdetten: Unfallflucht

Am Donnerstag (17.02.2022) wurde an der Nordwalder Straße zwischen 10:00 Uhr und 10:20 Uhr ein grauer Skoda Yeti beschädigt. Das Fahrzeug war in Höhe des Friedhofs abgestellt. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500,- Euro. Der Verursacher hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05971/9384215 bei der Polizei in Rheine zu melden.

Mettingen: Polizei stoppt alkoholisierten 19-jährigen, der mit gestohlenem Radlader durch die Innenstadt fährt

Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag (19.02.22) einen 19-Jährigen gestoppt. Der junge Mann aus Mettingen hatte nach ersten Erkenntnissen von einer Baustelle einen Radlader entwendet – und war damit durch die Innenstadt von Mettingen gefahren. Zeugen sichteten zunächst zwei Personen auf dem grünen Radlader, der vom Kreisverkehr Westerkappelner Straße/Hügelstraße/Papiermühlenweg in Richtung Innenstadt fuhr. Weiter ging es den Angaben zufolge in Richtung Pumptrack an der Nordhausener Straße. Auf dem Weg sprang eine der beiden Personen offenbar vom Baufahrzeug ab. Die Person am Steuer hingegen setzte die Fahrt fort. Die Beamten fahndeten zu Fuß und mit einem Einsatzwagen nach dem Radlader. Diesen fanden sie erneut am Kreisverkehr Westerkappelner Straße – mitsamt dem 19-Jährigen am Steuer. Dieser versuchte noch zu Fuß zu flüchten, konnte aber von den Polizisten aufgehalten werden. Der Mettinger stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol. Daher wurde er zur Entnahme einer Blutprobe auf die Polizeiwache Ibbenbüren gebracht. Am Radlader konnten die Beamten frische Unfallspuren feststellen. Den jungen Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Diebstahls, Verkehrsunfallflucht und Fahrens unter Alkoholeinfluss. Die Ermittlungen im Fall dauern weiter an.

Lengerich: Polizist von Auto angefahren und leicht verletzt

Ein Polizeibeamter ist am Freitag (18.02.22) gegen 19.30 Uhr von einem Auto angefahren worden. Er wurde leicht verletzt. Der Beamte stand auf dem Südring, der im Bereich der Kreuzung Ladbergener Straße wegen umgestürzter Bäume für den Verkehr gesperrt worden war. Trotz der Vollsperrung fuhr ein 77-jähriger Autofahrer aus Lengerich auf dem Südring weiter in Richtung Lienen und auf den Kollegen und den Streifenwagen, der mittig auf der Fahrbahn stand, zu. Der Beamte gab mehrfach Zeichen, dass die Straße gesperrt ist. Darüber hinaus wiesen mehrere Leitkegel, Warnleuchten sowie das Blaulicht, das Warnblinklicht und die Textanzeige „Vollsperrung“ am Polizeiwagen auf die Sperrung hin. Dennoch setzte der 77-Jährige seine Fahrt fort. Es kam zum Zusammenstoß. Der Polizist stürzte und verletzte sich leicht. Er blieb dienstfähig. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache sowie zur fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein