Weitere Meldungen aus der Polizeimappe

0
214
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Ochtrup: Taxifahrer von „Skelett“ beraubt

In der Nacht zu Sonntag (31.10.21) ist in der Innenstadt ein Taxifahrer beraubt worden. Der Fahrer beförderte drei Fahrgäste bis zum Kreuzungsbereich Rosenstraße/Bilker Straße/Postdamm. Dort sollte die Fahrt gegen 04.15 Uhr beendet werden. Einer der Fahrgäste trat nach dem Aussteigen an das Fenster der Fahrerseite heran – augenscheinlich, um zu bezahlen. Plötzlich bedrohte der Fahrgast den Taxifahrer mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Das tat der Geschädigte. Anschließend flüchteten die Drei in verschiedene Richtungen. Die drei Männer werden wie folgt beschrieben: Alle drei waren ungefähr 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß sowie dunkel gekleidet. Der Mann, der das Messer in der Hand hielt, war schlank und trug ein dunkles Skelett-Kostüm. Sein Gesicht war schwarz geschminkt. Die Geldbörse des Taxifahrers konnte bei der anschließenden Nahbereichsfahndung durch die Polizei gefunden werden – jedoch ohne Bargeld. Die Polizei in Ochtrup sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Raub geben können. Hinweise werden entgegengenommen unter Telefon 05971/938-6221.

Neuenkirchen: Einbruchdiebstahl – Werkzeuge vom Bauhof gestohlen

Unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in die Räumlichkeiten des Bauhofes eingebrochen. Am Freitag (29.10.), gegen 12.15 Uhr, wurden die Lagerhallen ordnungsgemäß verschlossen. Als am Sonntag (31.10.), gegen 15.50 Uhr, ein Angestellter des Bauhofes das Gelände betrat, stellte er fest, dass eine Tür in einem Rolltor gewaltsam aufgebrochen worden war. In der Halle standen zwei Fahrzeuge, die von den Tätern geöffnet und durchsucht wurden. Darüber hinaus wurden zwei Türen zu weiteren Lagerräumen aufgebrochen. Bislang steht fest, dass die Einbrecher verschiedene Werkzeuge, darunter eine Wärmebildkamera, ein Baustellenradio, ein Isolationsmessgerät und eine Motorsäge, entwendet haben. Wie hoch der Beuteschaden ist, steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruchdiebstahl aufgenommen. Vor Ort wurden Spuren gesucht. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

Rheine: 78-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Am Mittwoch (27.10.) gegen 10:15 Uhr fuhr ein 78-jähriger Radfahrer auf der Tiefe Straße in Richtung Innenstadt. Auf der abschüssigen Straße beabsichtigte der Radfahrer zwei vor ihm fahrende Pkw zu überholen. Er scherte nach links aus, um an den langsam fahrenden Pkw vorbeizufahren. Im gleichen Moment begann das vordere Fahrzeug seinen Abbiegevorgang in die Mühlenstraße. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der Radfahrer und stürzte zu Boden. Der 78-jährige verletzte sich schwer. Aus dem dunklen Pkw stieg eine etwa 45-jährige Frau mit dunklen kurzen Haaren, die den Rettungswagen alarmierte und anschließend bei Eintreffen die Unfallstelle verließ. Die Polizei sucht die Fahrerin des Pkw. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein