Weitere Meldungen aus der Polizeimappe

0
214
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Greven: Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit zwischen Montag (18.10.2021), 19:30 Uhr, und Dienstag (19.10.2021), 07.45 Uhr, sind unbekannte Täter durch ein Fenster in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße In den Bergen eingestiegen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die Täter eine Handtasche mit mehreren Friseurscheren im Wert von rund 400 Euro. Diese Handtasche wurde am Dienstag in einem Vorgarten im Jürkenweg wieder aufgefunden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Wohnungseinbruch aufgenommen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

Ibbenbüren: 27-jähriger mit Glasflasche verletzt

In der Nacht zu Sonntag (17.10.2021) ereignete sich in der Diskothek „Extra“ an der Maybachstraße eine gefährliche Körperverletzung. Dabei wurde ein 27-jähriger Mann aus Recke gegen 2 Uhr nachts durch den Wurf einer Glasflasche am Hinterkopf verletzt. Die Kopfverletzung musste im Klinikum behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte telefonisch an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

Ibbenbüren: 36-jährige Unfallverursacherin erheblich alkoholisiert

Am Dienstag (19.10.2021) hat eine 36-jährige Ibbenbürenerin beim Abbiegen eine Verkehrsinsel auf der Osnabrücker Straße überfahren und dabei einen Sachschaden verursacht. Anschließend setzte sie ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Aufmerksame Zeugen folgten der flüchtigen Fahrerin, die während ihrer Autofahrt durch deutliche Schlangenlinien auffiel. Nachdem das Fahrzeug auf einem nahegelegenen Parkplatz zum Stehen kam, nahm ein Zeuge der Fahrerin den Schlüssel für ihren Pkw ab und wartete auf das Eintreffen der Polizei. Ein Atem-Alkoholtest ergab bei der 36-Jährigen einen Wert von knapp zwei Promille. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden am Auto der Unfallverursacherin auf 3000 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein