Weitere Meldungen aus der Polizeimappe

0
78

Ochtrup: Kontrolle an der B54

Polizeibeamte der Kreispolizei Steinfurt haben mit Unterstützung der Bundespolizei und des Zolls am Montag (24.10.) Kontrollen auf den Parkplätzen „Weiner“ durchgeführt. Die Fahrzeuge wurden in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 17.30 Uhr in beiden Fahrtrichtungen über die Parkplätze geleitet. Bei insgesamt 23 Fahrzeugführern bestand der Verdacht, dass sie ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt haben. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen und sie erhielten eine Anzeige. Einer dieser Fahrer war zudem noch mit einem Pkw unterwegs, der nicht zugelassen war. Es besteht der Verdacht, dass es sich um ein gestohlenes Auto handelt. Im Fahrzeug wurden außerdem Tabakwaren im Wert von etwa 800 Euro sichergestellt, die vermutlich ebenfalls aus einer Straftat stammen. Ein weiterer Fahrer, dem eine Blutprobe entnommen wurde, war mit einem gefälschten Führerschein unterwegs. Beide Fahrer erhielten ebenfalls Anzeigen. Im weiteren Verlauf der Kontrollen bekamen fünf Fahrer Anzeigen, weil sie auf der Bundesstraße gewendet hatte. Weitere Anzeigen bekamen Fahrzeugführer unter anderem weil sie zu schnell unterwegs waren, während der Fahrt das Handy nutzten oder die Ladung nicht richtig gesichert war. Außerdem bekamen sieben Fahrer Verwarngelder, weil sie nicht angegurtet waren. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang noch mal an alle Verkehrsteilnehmer: Fahren Sie angemessen und rücksichtsvoll, halten Sie sich an die Verkehrsregeln und fahren Sie niemals unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln. Es wird auch in Zukunft immer wieder Schwerpunktkontrollen dieser Art im gesamten Kreis Steinfurt geben.

Steinfurt: Unbekannte heben Gullydeckel aus

In der Zeit zwischen Samstag (22.10.22), 22.00 Uhr und Sonntag (23.10.22), 10.20 Uhr haben Unbekannte in Borghorst drei Gullydeckel ausgehoben. Zwei wurden an der Max-Planck-Straße ausgehoben, ein weiterer in der Gantenstraße. Eine Zeugin entdeckte die Gefahrenstellen und informierte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten sicherte die Zeugin die Gefahrenstellen. Die Gullydeckel waren alle am angrenzenden Bordstein abgelegt und konnten von den Polizisten wieder eingesetzt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115. In diesem Zusammenhang möchte die Polizei noch mal drauf hinweisen, dass es sich dabei um eine Straftat und keinen „Dummen-Jungen-Streich“ handelt. Verkehrsteilnehmer, insbesondere Radfahrer, sind durch ausgehobene Gullydeckel extrem gefährdet.

Rheine: Diebe stehlen zwei PKW von Autohaus-Parkplätzen

Im Industriegebiet Nord sind zwei Pkw von Firmengeländen gestohlen worden. In der Zeit zwischen Samstag (22.10.22), 13.30 Uhr und Sonntag (23.10.22), 14.00 Uhr entwendeten unbekannte Täter vom Hinterhof eines Autohauses an der Baarentelgenstraße einen grauen Ford Kuga, der zum Verkauf stand und kein Kennzeichen hatte. Der Wert des Autos liegt im fünfstelligen Eurobereich. Der Wagen wurde zur Fahndung ausgeschrieben. An der Röntgenstraße ist ebenfalls vom Gelände eines Autohauses ein Auto gestohlen worden. Es handelt sich um einen weißen Ford Transit. Die Tat ereignete sich in der Zeit zwischen Samstag (22.10.22), 13.00 Uhr und Montag (24.10.22), 13.00 Uhr. Am Montagmorgen war zunächst festgestellt worden, dass an einem anderen Ford Transit, der ebenfalls auf dem Gelände abgestellt war, beide Kennzeichen mit der Nummer ST-ED1947 gestohlen worden waren. Anschließend fiel der Diebstahl des weißen Transits auf. Ein Tatzusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein