Weitere Meldungen aus der Polizeimappe

0
598

Steinfurt: Straßenverkehrsgefährdung – Jogger und weitere Zeugen gesucht

Am Sonntag (19.06.2022) ist es gegen 09.45 Uhr in der Nähe des Kieferngrundsees zu einer Straßenverkehrsgefährdung gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 39-Jähriger Mann aus Laer mit seinem grauen Audi A6 in alkoholisiertem Zustand vom Kieferngrundsee kommend in Richtung Industriegebiet Sonnenschein.

Zeugen beobachteten das Fahrzeug auf der Meteler Stiege. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurden dort zwei Jogger gefährdet. Durch ein Fahrmanöver erschraken sie und sprangen zur Seite, um sich der gefährlichen Situation zu entziehen.

Das Tatfahrzeug, der Fahrzeugführer und eine weitere Person wurden in Tatortnähe durch die Polizei angetroffen. Gegen den 39-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Eine Ärztin entnahm ihm auf der Polizeiwache Steinfurt eine Blutprobe. Weiter hat die Polizei seinen Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Die Polizei sucht nun die beiden Jogger und weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Hinweise geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Steinfurt, Telefon 02551-15-4115.

Lengerich: Pedelec-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Dienstagmorgen (21.06.) ist es im Kreuzungsbereich Hohner Damm/Johannemanns Straße/Hohner Mark zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 19-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt wurde. Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus Lengerich fuhr gegen 07.00 Uhr mit seinem Seat Leon auf dem Hohner Damm in Fahrtrichtung Ringeler Straße. Im Kreuzungsbereich Johannemanns Straße/Hohner Mark wollte der 19-jährige Lengericher mit seinem Pedelec aus Richtung Hohner Mark kommend in Fahrtrichtung Lengerich die Kreuzung überqueren. Dort kollidierte er mit dem Seat. Der 19-Jährige stürzte auf das Auto und verletzt sich dabei schwer. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei 500 Euro.

Altenberge: Müllsäcke und Mülltonnen in Brand gesetzt

Mehrere Müllsäcke und zwei Mülltonnen sind in der Nacht zu Mittwoch (22.06.22) gegen 01.40 Uhr an der Straße Zum Gründchen in Brand gesetzt worden. Die Säcke befanden sich in einer Gitterbox. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, war die Feuerwehr Altenberge bereits dabei, den Brand zu löschen. Ein Zeuge hatte die brennenden Tonnen und Säcke gemeldet. Dieser hatte zuvor zwei laute Knalle gehört. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können. Die Wache in Greven nimmt sachdienliche Hinweise entgegen unter Telefon 02571/928-4455.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein