Wandern mit Heike – Tour 07 Riesenbeck-Hörstel-Gravenhorst

0
199

Hallo zusammen, heute haben wir eine etwas längere Strecke vor uns, gut 11 km, etwas mehr als zwei Stunden solltet Ihr dafür schon einplanen. Wichtiger als je zuvor in dieser Serie: heute unbedingt festes Schuhwerk, Ihr braucht besonders im ersten Teil einen sicheren Tritt sonst geht es schneller wieder nach unten als Euch lieb ist.

Daraus konntet Ihr jetzt auch schnell erkennen, dass wieder einige Höhenmeter zu bezwingen sind. Wir kraxeln zur „schönen Aussicht“, andere nennen es gar „Balkon des Münsterlandes) – und die hält auch was sie verspricht. Doch bis Ihr da angekommen seid, müsst Ihr erst über die 256 Stufen der Himmelsleiter.
Mehr als 250 Stufen – hört sich viel an? – Ist es auch! Vielleicht könnt ihr ja einen kleinen psychologischen Trick anwenden: Zählt rückwärts, von 256 auf 0, dann wird das Ziel immer kleiner und zudem hält das Eure Hirnwindungen fit – Rückwärtszählen ist nämlich gar nicht so einfach – probiert’s aus.

Den Link für die 7. Tour „Wandern mit Heike“ gibt es übrigens  H I E R – unten im Anschluss an diesen Text haben wir wieder eine Menge Fotos von markanten Punkten, die Euch auf der Strecke begegnen müssten, – sonst seid Ihr falsch.

Nachdem Ihr oben die Aussicht genossen habt und schon eine Beschwerdemail an uns geschrieben habt, weil es 255 oder 257 Stufen sind, wandert Ihr ein Stück den Hermannsweg entlang und dann kommt Ihr zur Behausung des Wichtels – Tipp an die Kids: hinter der Tür verbirgt sich ein Schatz – einfach mal reinschauen.

Weiter im Wald stoßen wir dann auf ein Marienbildnis, aufgestellt von der Schönstatt-Gemeinde. Wir folgen der Teutoschleife durch die Bauerschaft, diese führt uns in Hörstel bis an die Aa, die uns bis zum Kloster Gravenhorst begleitet. Das Kloster Gravenhorst ist bekannt für seine Kunstausstellungen, vielleicht bietet sich da ja gerade etwas Interessantes an.

Der sogenannte Klosterweg bring uns dann wieder zum Parkplatz der „schönen Aussicht“.

Alle bisherigen Touren „Wandern mit Heike“ findet ihr  H I E R

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein