Vier Verletzte auf der B54 Steinfurt-Münster

0
1208

In der Nacht zum Pfingstmontag kam es um 02:50 Uhr auf der B 54 zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Steinfurt befuhr mit drei Mitfahrern die B 54 in Fahrtrichtung Münster. In Höhe der Anschlussstelle Metelen verlor der 21-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in die Leitplanke. Das Fahrzeug schleuderte daraufhin über die Fahrspuren beider Richtungsfahrbahnen und beschädigte auch die Leitplanke in der Gegenfahrtrichtung. Erst nach mehreren hundert Metern kam das Fahrzeug zum Stillstand. Sowohl der 21-jährige Fahrer als auch die drei Mitfahrer im Alter von 18 und 19 Jahren verletzten sich und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 30.000,- EUR, der Schaden an Verkehrseinrichtungen beläuft sich nach vorläufigen ersten Schätzungen auf 5.000,- EUR. Untersuchungen zur Unfallursache und Fahrtüchtigkeit des Fahrzeugführers wurden aufgenommen. Die B 54 war zur Unfallaufnahme, Reinigung der Straße und Wiederherstellung der Verkehrssicherheit der Straße für mehrere Stunden bis in den Montagmorgen hinein in beide Richtungen voll gesperrt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein