Verwarngelder und Elternbriefe nach Fahrradkontrollen durch die Polizei

0
937

Im Stadtgebiet von Greven und von Emsdetten hat die zuständige Polizeiwache am Donnerstag (24.03.22) Fahrradfahrer kontrolliert. Dabei hielten die Beamtinnen und Beamten eine Reihe von Radfahrern wegen typischer Verstöße an. Zum Teil benutzten die Verkehrsteilnehmer während der Fahrt ein Handy. Wieder andere fuhren auf der falschen Straßenseite. Wer abgelenkt ist oder gegen die Verkehrsregeln verstößt, kann schnell in einen Unfall verwickelt werden. Daher kontrolliert die Kreispolizeibehörde regelmäßig an unterschiedlichen Orten im Kreis Steinfurt das Fahrverhalten von Fahrrad-, E-Bike- und Pedelec-Fahrern. In Greven beziehungsweise Emsdetten kamen bei der Schwerpunktaktion 25 Verwarngelder und fünf Ordnungswidrigkeitsanzeigen zusammen, es musste eine Sicherheitsleistung eingefordert werden. In sechs Fällen schrieben die Polizistinnen und Polizisten Briefe an die Eltern der minderjährigen Radfahrer, um diese über die Verstöße zu informieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein