Über 2.800 Tablets an die Schulen im Kreis Steinfurt verteilt

0
627
Alle kreiseigenen Schulen werden zurzeit mit Tablets ausgestattet. Landrat Dr. Martin Sommer überreichte im Beisein von Schuldezernent Tilman Fuchs (l.) die mobilen Endgeräte symbolisch für alle Schulen an den Schulleiter der Technischen Schulen Steinfurt Thomas Dues (r.), begleitet von Dr. Lars Flügge aus dem Lehrerrat. (Foto: Kreis Steinfurt)

Landrat Dr. Martin Sommer:
„Bildungsgleichheit darf nicht an der Ausstattung scheitern!“

Der Kreis Steinfurt stattet seine sechs Berufskollegs und fünf Förderschulen zurzeit mit neuen Tablets aus. Zum Start der Verteilung überreichte Landrat Dr. Martin Sommer im Beisein von Schuldezernent Tilman Fuchs die mobilen Endgeräte symbolisch für alle Schulen an den Schulleiter der Technischen Schulen Steinfurt Thomas Dues, begleitet von Dr. Lars Flügge aus dem Lehrerrat. Rund 1,3 Millionen Euro sind aus dem Digitalpakt von Bund und Land für die Anschaffung der insgesamt 2868 Tablets geflossen.

In diesen Tagen werden zunächst die Lehrkräfte ihre Geräte erhalten und anschließend geschult. Danach werden 1.931 Tablets für die Schülerinnen und Schüler ausgeliefert, die zuhause nicht entsprechend ausgestattet sind. Diese dürfen nicht vom digitalen Lernen ausgeschlossen werden, sagt Landrat Dr. Martin Sommer: „Es ist wichtig, dass allen Schülerinnen und Schülern gerade in Zeiten von Homeschooling, in denen digitale Lernformate eine besondere Rolle spielen, mobile Endgeräte zur Verfügung gestellt werden. Bildungsgleichheit darf nicht an der technischen Ausstattung scheitern.“ Schuldezernent Tilman Fuchs fügt hinzu, dass mobile Endgeräte im digitalen Zeitalter generell notwendig sind: „Ich bin froh über das Geld aus dem Digitalpakt. Tablets gehören zum Standard im Bildungsbereich. Mit der Anschaffung sind unsere Schulen zukunftssicher aufgestellt.“

Für eine optimale Nutzung der Geräte hat der Kreis Steinfurt einen Dienstleister mit der Betreuung der Geräte in den Schulen beauftragt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein