TVE reist nach Bielefeld

0
385

Am Freitag reist der TV Emsdetten zum Auswärtsspiel nach Ostwestfalen. Gegner ist die TSG Altenhagen-Heepen Bielefeld, so die volle Schreibweise der Gastgeber.

Und die sind durchaus heimstark: der aktuell auf Tabellenplatz sechs stehende Aufsteiger hat 12 seiner 18 Punkte in heimischer Halle geholt. Mit Platz sechs ist man derzeit sicherlich nicht unzufrieden. Die Teams aus Aurich, Ahlen oder Söhre hat der ein oder andere Handballfan vor der Saison bestimmt vor den Bielefeldern gesehen.

Möglich macht den positiven Saisonverlauf insbesondere eine starke Bielefelder Abwehr. Nur 464 Gegentore musste die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt bisher hinnehmen. Das ist absolutes Liga-Topniveau! Zum Vergleich: Selbst Spitzenreiter Hildesheim musste 490 Gegentore bei der gleichen Anzahl Spiele schlucken. Unser TV Emsdetten hat bisher nur 437 Gegentore bekommen, aber auch ein Spiel weniger absolviert. Unsere Mannschaft wird sich bei eigenen Angriffen auf eine felsenfeste Abwehr einstellen. Gut, dass unser Team über viele auch individuell starke Spieler verfügt.

Die gute Abwehrarbeit geht bei den Gastgebern ein wenig auf Kosten der eigenen Offensive: Mit nur 473 erzielten Toren geizt Bielefeld ein wenig mit Treffern, weist in dieser Hinsicht die schlechteste Torausbeute der Liga auf. Die Torschützen sind bei den Ostwestfalen dafür breit gestreut, ein echter Topscorer nicht auszumachen. Die Last wird über alle Mannschaftsmitglieder verteilt.

Und so könnte der Plan des TV Emsdetten einmal mehr sein, dem Gegner das eigene Tempo aufzudrücken und so müde zu machen. Die Anzahl der Trainingseinheiten sind beim TVE sicherlich höher als beim amtierenden Meister der Oberliga Westfalen.

Dabei spielt TVE Spieler Maximilian Nowatzki an neuer Wirkungsschätte: Der TV Emsdetten gab kürzlich in einer Pressemitteilung bekannt (H I E R nachzulesen), dass Nowatzki den Verein am Saisonende verlassen und sich den Ostwestfalen anschließen wird. Er darf dann am Freitagabend gern ganz groß aufspielen und seinen neuen Teamkollegen zeigen was er drauf hat. Ein Wiedersehen ist es für ex-TVE-Spieler Rene Mihaljevic. Über den TuS Ferndorf hat er im Sommer den Weg nach Bielefeld gefunden.

Anzeige

Der bisherige Saisonverlauf der in der Seidensticker-Halle spielenden Mannschaft hat durchaus schon einige Highlights vorzuweisen. Gleich am ersten Spieltag konnte mit einem 37:24 Heimerfolg gegen Fredenbeck ein erstes Ausrufezeichen gesetzt werden. Darauf folgte ein Sieg in Ahlen und zwei Punkte im Heimspiel gegen Eintracht Baunatal. Der Start in die neue Saison war mir 6:0 Punkte ideal verlaufen. Beim Auswärtsspiel in Hildesheim musste man sich mit einer 34:31 Niederlage nur knapp geschlagen geben, hatte bis zur letzten Spielminute noch Chancen auf die ganz große Überraschung. Das sollte dem TV Emsdetten eine Warnung sein, den Gegner am Freitag nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Bisher schaffte es Trainer Lennart Lingener immer, seine Mannschaft auch auf Underdogs gut einzustellen. Anpfiff ist am Freitag um 20 Uhr.

AllesDetten wird wie gewohnt mit dem LiveTicker für alle von der Partie berichten, die das Team nicht persönlich nach Ostwestfalen begleiten können.

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.