TVE: Nur den Fokus behalten

0
363

Ganz Emsdetten, ganz Hildesheim und wohl auch die ganze dritte Liga, ganz sicher aber die Staffel Nord-West, fiebert auf den 7. April 2024 hin. An diesem Tag trifft der TV Emsdetten auf Eintracht Hildesheim. Das Spitzenduo möchte an diesem Tag den Tabellenführer austragen. Aber ist das wirklich so? Wird an diesem Tag entschieden, wer die Staffel als Meister beenden wird?

Nüchtern betrachtet machen die beiden Teams aus Emsdetten und Hildesheim die Meisterschaft unter sich aus. Unwahrscheinlich, dass die Teams aus Spenge oder die Zweitvertretung des VfL Gummersbach noch ganz oben eingreifen können. Bei Zehn Punkten und mehr Rückstand fällt es schwer, an einen anderen Meister als Hildesheim oder Emsdetten zu glauben.

Anzeige

Und darum ist das Rückspiel in Emsdetten auch so ein großes Thema. Das ist auch in Ordnung, die Vorfreude auf die verbleibenden Spiele und die (fast sichere) Aufstiegsrunde tragen den Verein und die Mannschaft wie schon im letzten Jahr auf einer kleinen Euphoriewelle. Die Zuschauerzahlen sprechen für sich.

AllesDetten muss heute trotzdem den Spielverderber spielen:

Das Spiel gegen Hildesheim ist völlig wertlos. Nämlich genau dann, wenn die anderen Partien in der Liga nicht mit der gleichen intensität angegangen werden wie das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Hildesheim. Es bringt nichts Das Topspiel zu gewinnen, wenn die anderen verbleibenden Spiele nicht erfolgreich bestritten werden. Die Hildesheimer Eintracht hat noch kein Spiel verloren, nur einen mickrigen Punkt abgegeben. Möchte man die Tabellenspitze noch erobern, müssen alle Spiele möglichst gewonnen werden.

Und damit anfangen darf der TVE am kommenden Wochenende gegen den GSV Eintracht Baunatal. Die Partie geht tatsächlich ein wenig unter in der Diskusion in Handball-Detten. Gut, dass wir auf der Bank mit Trainer Lennart Lingener einen akribischen Coach haben, der immer das absolute Maximum heraus holt. An seiner Seite hat er mit Co-Trainer Janek Wolksi ein Emsdettener Urgestein. Und wer unseren ewigen „Co“ kennt, der weiß, dass auch er immer das Maximum an Leistung von seinen Jungs sehen möchte.

Auch wer sich in letzter Zeit mit den Spielern unterhalten hat wird beruhigt feststellen können, dass die Jungs absolut fokussiert sind und das Saisonziel im Auge haben. Das ist auch gut bei den Spielen selbst zu sehen: Auch wenn die Mannschaft schon mit über zehn Toren Differenz führt, sucht sie noch den Torerfolg, möchte den Vorsprung weiter ausbauen. So sieht eine hungrige Mannschaft aus die immer Lust auf „mehr“ hat. Das ist ein gutes Vorzeichen für den restlichen Saisonverlauf. Nicht nur für das Topspiel gegen Hildesheim. Auch am Sonntag um 17 Uhr in Baunatal. Und in jedem der verbleibenden neun Ligaspiele. Bis zur Aufstiegsrunde. Auf gehts TVE, lets go!

Wer das Team nicht nach Baunatal begleiten kann und trotzdem über die Partie informiert werden möchte, kann dies wie immer bei AllesDetten machen. Unser Liveticker wird am Sonntag über das Banner auf der Startseite erreichbar sein und ab ca. 15 Minuten vor Spielbeginn berichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.