TVE lässt beide Punkte am Holstentor

0
234

An der Stelle, wo am letzten Spieltag der vergangenen Saison der wohl wichtigste Sieg gelang, der nämlich, mit dem der Klassenerhalt sichergestellt werden konnte, an der Stelle mussten die Handballer des TV Emsdetten heute mit 22:28 eine derbe Niederlage einstecken.

Dabei hatte es in der ersten Halbzeit dank eines überragenden Maurice Paske noch hoffnungsvoll ausgesehen. Ein ums andere Mal wurde er zum unüberwindbaren Bollwerk für den Lübecker Angriff, konnte gar zwei Strafwürfe parrieren. Die Münsterländer lagen zeitweilig mit drei Toren vorne. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte steht es dann 9:9, TVE-Trainer Sascha Bertow nimmt Paske aus dem Tor, wechselt für den Angriff einen siebten Feldspieler ein, Ballverlust und der Lübecker Rückraumspieler Martin Waschul wirft ins leere Tor. Diese erstmalige Führung für die Heimmannschaft in der Hansahalle brachte die Wende. Mit 11:9 Toren zu Gunsten des VfL Lübeck-Schwartau ging es in die Halbzeitpause. Mit dieser Wende wachten dann auch die 2.075 Zuschauer auf, die bis dahin fast lautlos geblieben sind.

In der zweiten Halbzeit von Beginn an mehr Tempo und Drang zum Tor auf beiden Seiten, aber vornehmlich bei den Marzipan-Städtern. Ihnen gelang jetzt, was Maurice Paske in den ersten 30 Minuten noch vereiteln konnte. Dirk Holzner war es, der mit einem seiner sechs verwandelten Strafwürfe vom Punkt nochmal zum 15:15 ausgleichen konnte, danach war dann für den TVE kein Fleißkärtchen mehr zu gewinnen, mussten sogar trotz doppelter Überzahl einen Treffer hinnehmen.

Maurice Paske    10 Paraden, davon alleine 8 in der 1. Halbzeit
Oliver Krechel    kam für die letzten 16 Minuten, brachte es noch auf 3 gehaltene Bälle (darunter ein Strafwurf)
Yannick Terhaer   1 Zeitstrafe
Darko Dimitriewski   1 Tor
Jakob Schwabe   2 Tore
Paul Kolk
Marcel Schliedermann   2 Tore
Julian Thomas   1 Zeitstrafe
Dirk Holzner   10 Tore davon 6 verwandekte Sreafwürfe, ein weiterer „kurzer“ ging weit übers Tor
Robin Jansen   2 Tore, 1 Gelbe Karte
Rene Mihaljevic   2 Tore
Anton Runarsson
Gabor Langhans   2 Tore
Maximilian Nowatzki   1 Tor, 1 Zeitstrafe

Am kommenden Mittwoch, 27.10-2021 ist Eintracht Hagen zu Gast in der EMS-Halle. Anpfiff der Begegnung 19:30 Uhr.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein