Treffpunkt für Menschen aus der Ukraine im 13drei in Emsdetten

0
269
(Foto: Kreisel e.V.)

Täglich kommen immer mehr Menschen aus der Ukraine nach Deutschland und das ist auch in Emsdetten zu spüren. Viele Personen werden privat untergebracht, über die gesamte Stadt verteilt. Um ihnen die Möglichkeit zu geben sich auszutauschen, anzukommen und so gut es geht zur Ruhe zu finden, organisiert der Kreisel e.V. im Auftrag der Stadt Emsdetten ein tägliches Angebot im Kinder- und Jugendzentrum Treffpunkt 13drei. Am kommenden Dienstag den 15.März geht es los. Ab diesem Zeitpunkt findet der Treff in den kommenden Wochen jeweils montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 13Uhr statt. „Der Treffpunkt 13drei ist dafür ein geeigneter Ort, der den Menschen die notwendige Ruhe ermöglicht und wo vor allem die Kinder die Gelegenheit haben werden, sich abzulenken und wieder Kind sein zu können“, berichtet Christian Schöler-Koch, Vorstand beim Kreisel e.V. „Das pädagogische Team vor Ort weiß genau, wie man ein solches Angebot organisiert. Das haben sie bereits 2015 bewiesen, als vor allem viele junge Geflüchtete das 13drei als ersten Anlaufpunkt nutzten.“ Doch das Team benötigt dafür dingend Unterstützung. Sowohl Fachkräfte, als auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden noch gesucht. Wer Interesse hat zu unterstützen, der kann sich entweder per Mail an ukraine@kreisel-emsdetten.de wenden, oder telefonisch unter 01578-0601305. Weitere Infos und eine entsprechende Stellenanzeige für Fachkräfte gibt es auf www.kreisel-emsdetten.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein