Straßendecke Am Strietbach wird mit Landesmitteln saniert

0
451
(Foto: Stadt Emsdetten)

„Über eine Zuwendung des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von 57.800 Euro freut sich derzeit das Fördermanagement der Stadt Emsdetten. Das Geld trägt zur Deckensanierung der Straße Am Strietbach bei, die die Stadt rund 70.000 Euro kosten wird.“, so Laura Hartmann vom Fachdienst für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in einer aktuellen Pressemeldung.

Das Geld stammt aus dem Sonderprogramm für kommunale Erhaltungsinvestitionen, einem Konjunkturprogramm der Bundesregierung, die hierfür einen ad hoc-Aufruf mit einer landesweiten Fördersumme von rund 50 Millionen Euro startete. „Die Erneuerung der Asphaltfläche inklusive Markierung war, als Bestandteil des mittelfristigen Sanierungsprogrammes, ohnehin vorgesehen. Umso besser ist, dass unser städtisches Fördermanagement so ehrgeizig war und die Zuwendung einholen konnte“, freut sich Bürgermeister Georg Moenikes und fügt hinzu: „Nicht alle Kommunen haben die personellen Ressourcen, Förderanträge innerhalb der knappen Antragsfrist zu stellen. Unser positiver Bescheid zeigt mir daher mal wieder, dass sich die Anstellung eines Fördermanagers bezahlt macht.“

Ähnlich schnell und unkompliziert wie der Aufruf des Landes erging auch der Förderbescheid, weshalb mit der Straßendeckungsanierung im kommenden Jahr begonnen werden kann.

Hintergrund:

Die Straße „Am Strietbach“ gehört zum erweiterten Innenstadtring der Stadt Emsdetten und ist somit eine verkehrsbedeutende Straße. Sie wurde im Jahr 2004 voll ausgebaut und grundsaniert, weist mittlerweile jedoch Rissbildungen und nutzungsbedingte Fahrspuren auf. Die bevorstehende Deckensanierung beugt tiefergehenden Schäden vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein