Startschuss zum Anmeldeverfahren für den Deutschen-Kita-Preis ist gefallen

0
182
(Foto: privat)

Mit dem „Deutschen Kita-Preis“ soll ein wichtiger Impuls für Qualität in der frühkindlichen Bildung gesetzt werden, informiert Anja Karliczek (CDU). „In Kitas wird tagtäglich gezeigt, wie gute Qualität vor Ort durch persönliches Engagement gelingen kann und dies ist wichtig für die Kinder, die Familien und unsere Gesellschaft.“, sagt die CDU-Abgeordnete aus Tecklenburg und weist auf die Teilnahmebedingungen hin. Mitmachen kann jede Einrichtung und jede Initiative im Kreis Steinfurt, die sich für gute Förderung von Kita-Kindern einsetzt und beispielhaft zeigt, wie Herausforderungen in der frühen Bildung auf lokaler Ebene gemeistert werden können.

Der bundesweite Deutsche Kita-Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. Fünf Einrichtungen und fünf Initiativen dürfen sich über eine Auszeichnung freuen: In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Ab sofort können sich interessierte Teams registrieren lassen und mit ihrer Bewerbung um den Deutschen Kita-Preis 2022 loslegen! Die offizielle Bewerbungsphase ist vom 15. Mai bis zum 15. Juli 2021.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein