Städtepartner gemeinsam auf der Ems

0
218
Ruderinnen und Ruderer, Kanutinnen und Kanuten sowie Ines Brehe (1. stellv. Bürgermeisterin) (Foto: Elke Hülskötter)

Zu einem grenzüberschreitenden Sportprojekt trafen sich am Sonntag, 22. Mai 2022, junge Kanutinnen und Kanuten und Ruderinnen und Ruderer aus Emsdetten, Hengelo (Niederlande) und auch aus Rheine auf der Ems.

Rheine war der Startpunkt für die Ruderinnen und Ruderer, die Kanutinnen und Kanuten starteten in Emsdetten. An der Bockholter Emsfähre in Rheine-Elte trafen dann die beiden Gruppen aufeinander. Hier wurden ihnen mit langen Staken Proviantpakete für die Weiterfahrt gereicht. Gemeinsam ging es dann zum Vereinsgelände des Canu Clubs Emsdetten. Angekommen am Canu Club empfing Ines Brehe, erste stellvertretende Bürgermeisterin, die Sportlerinnen und Sportler und überbrachte Grüße vom verhinderten Bürgermeister Oliver Kellner. „Ein hervorragendes, grenzüberschreitendes Sportprojekt! Ganz toll, dass dieses Event von vielen Jugendlichen mitgetragen wird. Das ist gelebte Städtepartnerschaft“, so Ines Brehe. Nach der sportlichen Betätigung stärkten sich die Teilnehmenden mit einem gemeinsamen Essen. Thomas Pieper freute sich als Hausherr und erster Vorsitzender des Canu Clubs Emsdetten, den zahlreichen Gästen zum Abschluss des Events das Vereinsgelände mit seinen Möglichkeiten zu zeigen. Die Veranstaltung wurde musikalisch durch KASZEBE, die kaschubische Musikgruppe aus Chojnice (Polen), sowie Musiker aus Hengelo begleitet.

Hanneke Mentink und Jeannette Lodewegs aus Hengelo, Mitglieder der Stichting Partnersteden Hengelo-Emsdetten, initiierten das Event und luden direkt zu einer Wiederholung in Emsdettens niederländische Partnerstadt ein. Zudem wirkte Elke Hülskötter vom Städtepartnerschaftsverein Emsdetten bei der Organisation und Realisierung mit. Insgesamt waren die vier Sportvereine Twentse Roeivereniging Tubantia und Twentse Watersport Vereniging, der RHTC Rheine mit Horst Veltmann als Leiter der Ruderabteilung des RHTC Rheine sowie der Canu Club Emsdetten 1950 e. V. am Event beteiligt.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein