Stadtbibliothek nutzte den Lockdown für Renovierungsarbeiten

0
161
(Foto: Stadtbibliothek)

Die Corona-bedingte Schließzeit hat die Stadtbibliothek Emsdetten für umfangreiche Umräum- und Renovierungsarbeiten genutzt. In fast allen Räumen wurden in den vergangenen Wochen Regale umgestellt, um den Bestand besser präsentieren zu können. Vielfach wurden Wände neu gestrichen, wie im Bereich der Kinder- und Jugendbibliothek.

(Foto: Stadtbibliothek)

Nach der erfolgreichen Renovierung der Kinderbibliothek ist diese nun neu aufgebaut und bietet mehr Platz für aktuelle und neue Medien. Ermöglicht wurde das durch den Umzug der Romane für Kinder ab zehn Jahren in den Bereich der Jugendbibliothek. Die Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek Tanja Fecht freut sich, da auf diese Weise der Übergang für jedes Lesealter noch besser gelingt. „In der Kinderbibliothek bilden nun Pappbilder- und Bilderbücher, die Vorlese- und Erstleserbücher und die Romane und Sachbücher für Kinder bis neun Jahren einen eigenen Bereich. Auch im unteren Bereich der Bibliothek ist der Übergang von Romanen für Kinder bis 12 Jahren in den Jugendbereich jetzt viel fließender“, erläutert sie die Überlegungen hinter der Umstellung. Im Jugendbibliotheksbereich wurden die Lernhilfen nach Jahrgängen neu sortiert und auch in diesem Bereich wurde frisch renoviert, um dem Thema „Makerspace“ mehr und vor allem festen Raum zu geben.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein