Spiel Nr. 1 für den neuen Trainer des TVE

0
355
Frank Wiesner von der TVE Marketing GmbH stellt hier den neuen Trainer Aaron Ziercke vor, der bei seiner Verpflichtung im März parallel noch Nationaltrainer in Lettland war, ab jetzt ausschließlich für den TVE tätig ist

…und das gleich gegen den Tabellenzweiten, ASV Hamm-Westfalen. Ein Derby zweier Rivalen die schon häufig einander auf Augenhöhe gegenüber gestanden haben. Stets Begegnungen, bei denen es knisterte. Die Ems-Halle dürfte am Samstag um 19:00 Uhr wieder voll werden, ein Hexenkessel – und daran haben sicherlich auch viele Gäste-Fans ihren Anteil.

Eine turbulente Woche mit einem hoffentlich erfolgreichen Wochenende – so begrüßte Frank Wiesner, Geschäftsführer der TVE Handball GmbH am Donnerstag die Pressevertreter in den Räumen von BERESA. Mit dem Trainerwechsel wolle man neue Impulse setzen, den Spielen der Grün-Weißen fehlte in der Vergangenheit die nötige Durchschlagskraft. Am Dienstag hatte Aaron Ziercke erstmals Kontakt mit der Mannschaft. Die Stimmung sei anfangs gedämpft gewesen, da auch für die Spieler diese neue Situation im Vorfeld nicht absehbar war. Ziercke hat sich aber schnell ein Bild vom guten Zustand des Teams machen können. Tomas Urban ist etwas angeschlagen wird aber wahrscheinlich zum Einsatz kommen, während auf Jan Mojzis vermutlich verzichtet werden muss.

Mit Merten Krings, Marten Franke und André Kropp stehen beim ASV drei Spieler auf der Platte, die noch im vergangenen Jahr ihre Heimspiele in der Ems-Halle ausgetragen haben, also bestens mit den Umständen vertraut sind. Sicherlich ein Vorteil für die Mannschaft um Trainer Kay Rothenspieler. Die drei waren zudem durchaus auch Sympathieträger und Spielentscheider mit individuellen Fähigkeiten.

Ziercke hat für das Derby am Karnevalssamstag ein gutes Gefühl und will das Spiel unbedingt gewinnen, – legt sich die Meßlatte also selber ziemlich hoch.

Neuer Trainer und doch eine bekannte Konstellation, die sich hier wiederholt: Daniel Kubes war neben dem Training beim TVE auch für die tschechische Nationalmannschaft zuständig, hatte mit denen die EM-Vorbereitung und schließlich auch die Endrunde zu spielen.

Aaron Ziercke ist auch Trainer der Nationalmannschaft von Lettland. Hat schon im April zwei WM-Qualifikationsspiele für die er vom TVE freigestellt wird.

Zwei weitere Punkte am Samstag auf der Soll-Seite des TVE würden der Mannschaft ganz gut tun, ein Zeichen in die richtige Richtung setzen. Darüberhinaus wäre ein Derby-Sieg gegen den ASV Hamm-Westfalen natürlich ein Einstieg, wie man ihn sich besser nicht wünschen könnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein