Soroptimistinnen spenden 5.000 € an das Frauenhaus

0
6
SI-Vorstand Gerda Schröder und Ilka Kemper übergeben die Spende in Höhe von 5.000 € an das Frauenhaus in Rheine (Foto: privat)

Der Spendenaufruf des Clubs Soroptimist International Emsdetten-Greven-Saerbeck „Auch mit Maske habe ich eine Stimme“ und der Erlös aus dem Benefiz-Autokino haben die enorme Summe von 5.000 € ergeben. Dieser Betrag wird, wie angekündigt, zu 100 % dem Frauenhaus in Rheine zweckgebunden gespendet.

Die Zuwendung ist wichtiger denn je. Im Frauenhaus fehlt es insbesondere an Personal und Platz und hierfür wird auch direkt das Geld verwendet. Zur Betreuung der Kinder im Frauenhaus, zum Sport mit den Kindern, zur Hilfe beim Umzug der Mütter mit ihren Kindern in eine Wohnung u.v.m wird das Geld für zusätzliche personelle Kräfte eingesetzt. Außerdem kann die ein oder andere Reparatur vorgenommen werden. „Der Spendenerlös trifft damit die Menschen, die von der Pandemie doppelt belastet sind.“ freuen sich die SI-Präsidentin Gerda Schröder (Bild links) und die Vizepräsidentin Ilka Kemper. Die Situation im Frauenhaus ist seit Ausbruch von Corona mehr als angespannt. Die Gewalt an Frauen – und leider auch an Kindern – nimmt in Zeiten der Ungewissheit zu und wie so oft trifft es die Schwächsten. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren Aktionen so viel Unterstützung aus der Bevölkerung erfahren haben.“ bedankt sich der SI-Club für die Spenden. Der internationale Serviceclub setzt sich weltweit dafür ein, die Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen zu verbessern. Der SI-Club Emsdetten-Greven-Saerbeck engagiert sich seit über 10 Jahren mit mehr als 30 Mitgliedern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein