Sonntag, 18. April 2021 Guten Morgen Emsdetten

0
389

Irgendwann, lang ist’s her, da fuhren hier noch Pferdefuhrwerke auf Sandwegen. Dann kam so nach und nach das Auto, die Sandwege wurden zu asphaltierten Straßen und weil der Verkehr immer mehr wurde und an Wegekreuzungen es zu chaotischen Zuständen kam, weil jede/r glaubte, als erste/r fahren zu dürfen, wurden Regeln geschaffen, Ampeln aufgestellt und sieheda, heute lässt sich jede/r von bunten Lichtern vorschreiben, was er/sie wann zu tun hat, weil er/sie genau weiß, sonst wird es gefährlich. Und diese Regel funktioniert weltweit überall gleich. Niemand käme auf die Idee, diese Regel wieder abzuschaffen. Natürlich gibt es auch da einige Querdenker*innen, die glauben trotzdem mal bei rot fahren zu müssen. Sollen sie tun, macht mit eurem verkorksten Verstand was ihr wollt, – aber denkt dran, in diesem Moment haben andere grün. In diesem Moment auf deren Unversehrtheit Einfluss zu nehmen, dazu hat kein Mensch der Welt das Recht, – auch Querdenker*innen nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein