Sexualdelikt – Öffentlichkeitsfahndung

0
3304

Auf der Veranstaltung „Meckeldance“ ist es im Februar letzten Jahres (Sonntag, 10.02.2019) zu einer Vergewaltigung gekommen. Die Geschädigte traf den Tatverdächtigen auf der Veranstaltung und ging zusammen mit ihm in eine nahegelegene Scheune. Dort kam es erst zum Austausch von Intimitäten. Gegen den Geschlechtsverkehr wehrte sich die Frau aber verbal und körperlich. Der Tatverdächtige war etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß, hatte einen Stoppelbart, rotblonde Haare und blaugrüne Augen. Zur Tatzeit trug er ein weißes T-Shirt, das auf der Vorderseite bedruckt war, eine graue Windjacke, dunkle Jeans und Turnschuhe. Im Anschluss an diesen Vorfall fanden umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen der Polizei statt. Es wurde ein Phantombild erstellt. Mit Hilfe dieses Phantombildes wurden erneut umfangreiche Ermittlungen durchgeführt. Alle bisherigen Bemühungen, den Tatverdächtigen zu identifizieren, verliefen ergebnislos. Deshalb wendet sich die Polizei im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung an die Bevölkerung. Die Beamten suchen Zeugen, die den Tatverdächtigen identifizieren können. Das Phantombild ist auf der Internetseite der Polizei NRW veröffentlicht worden. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein