Schwerer Unfall am Montag auf B54 – zwei Verletzte – Vollsperrung

0
757

Zwei Autofahrer sind am Montag (15.02.21) gegen 14.44 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 54 verletzt worden – einer von ihnen schwer. Ein 59-Jähriger aus Südbrookmerland (Niedersachsen) fuhr mit seinem VW auf der B 54 in Fahrtrichtung Gronau. Ein 23-jähriger Metelener war zur gleichen Zeit mit seinem Opel auf der Bundesstraße in Richtung Münster unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt – aus Fahrtrichtung Gronau kommend – kam es zum Zusammenstoß der beiden Unfallbeteiligten. Dabei zogen sich der 59-Jährige leichte und der 23-Jährige schwere Verletzungen zu. Beide Fahrer wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden ein Lkw sowie eine Leitplanke stark beschädigt. Der gesamte Sachschaden wird auf etwa 24.500 Euro geschätzt. Die B 54 musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit rund 60 Kräften im Einsatz. Wie es genau zu dem Verkehrsunfall gekommen ist, ist noch nicht klar. Hergang und Ursache des Unfalls sind Gegenstand der laufenden polizeilichen Ermittlungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein