Schon bald ganzjährige Sperrmüllanlieferung möglich?

0
251

Der Ausschuss für Infrastruktur (AI) berät in seiner Sitzung am Donnerstag, 23.09.2021 18 Uhr im Bürgersaal von Stroetmanns Fabrik über das zukünftige Abfallentsorgungsangebot für Sperrmüll aus Privathaushalten. Folgende Varianten stehen zunächst zur Abstimmung:

  1. Das aktuelle Angebot der individuellen Sperrgutabfuhr auf Anforderung sowie zusätzlich die Möglichkeit einer ganzjährigen Sperrmüllselbstanlieferung in haushaltsüblichen Mengen wird weiter beibehalten.
  2. Ab 2022 wird das Angebot auf die individuelle Sperrgutabfuhr auf Anforderung wird reduziert. Die Sperrgutabholung kann per Karte oder über das Onlinefurmular bis zu 2 x im Jahr beantragt werden.

Seit 2020 besteht für die Emsdettener Bürger/-innen die Möglichkeit, Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen ganzjährig selber bei der Fa. Ahlert anzuliefern, ohne dafür ein separates Entgelt zahlen zu müssen. Zudem besteht weiterhin das Angebot der individuellen Sperrgutabholung auf Anforderung (bis zu 2 x im Jahr). Das erweiterte Angebot wird sehr positiv angenommen, führt im Ergebnis jedoch zu einem deutlichen Anstieg der Sperrmüllmengen. Die angestiegenen Mengen implizieren hohe Deponiekosten. Die Transportkosten sind bei Abholung und Selbstanlieferung identisch, steigen aber in Abhängigkeit von den anfallenden Mengen.

Wir werden im Anschluß an die Beratunen berichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein