Der Salvus-Teekotten-Lauf findet 2021 wieder „nur“ virtuell statt

0
733
Der Salvus-Teekottenlauf (hier ein Archivbild) kann 2020 nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Wenn eine Absage irgendwie doch stattfindet

Der Salvus-Teekotten-Lauf, seit Jahren eine Erfolgsgeschichte, kann corona-bedingt auch in 2021 nur virtuell stattfinden, dafür aber mit einigen Neuerungen, die wenigstens annähernd das gewohnte Wettkampffeeling spüren lassen sollen. So informierten Dirk Magnus und Frank Schmitz vom Orga-Team sowiew Edmund Wilp als 1. Vorsitzender der veranstaltenden Laufgemeinschaft Emsdetten (LGE) am Freitagnachmittag die Presse.

Bereits ab heute ist die Anmeldung HIER möglich. Gelaufen werden kann dann zwischen dem 23. April und 09. Mai 2021. Die Originalstrecken, wie sie in den Jahren vor Corona gelaufen wurden, sind in diesem Jahr gekennzeichnet, so dass, wenn alle eine identische Streckenführung haben, die Läufer sich a) untereinander und b) die eigenen Leistungen aus den Vorjahren besser vergleichen können.

Wer sich auf der Seite (siehe obigen Link) registriert für den gewünschten Lauf eingetragen hat (es gibt sieben verschiedene Kateforien gestaffelt nach Altersklasse und Länge der Strecke), bekommt dann die Zugangsdaten und kann, nachdem die Startgebühr entrichtet wurde, starten.

Teilnehmen können Einzelpersonen und Gruppen, Es gibt also auch eine Wertung für die aktivste Schule/Firma/Verein.

Da sich die Läufer*innen ihren Startzeitpunkz selber aussuchen können, ist es natürlich nicht möglich, das Stadiongelände dafür rund um die Uhr geöffnet zu halten.  Start- und Zielpunkt wäre dann den Parkplatz.

In 2020 konnten 17.000 € erzielt werden, die gleichmäßig an Haus Hannah, Herzenswünsche, die Tafel Emsdetten-Greven-Saerbeck und den Verein Sprungbrett e.V. gespendet wurden. „Auch in diesem Jahr wird nichts in die eigene Kasse fließen“, so Schmitz, Magnus und Wilp unisono, „über den/die Empfänger ist aber noch nicht entschieden.“

Für 2022 ist der Teekotten-Lauf am 06. Mai geplant, – als Präsenzveranstaltung mit weit über 1.000 Starter*innen.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein