Prinz Thomas IV. schickt den Bürgermeister in Zwangsurlaub

0
791
(Foto: Schwegmann)

Die närrischen Klänge der Spielmannszüge und Blasorchester schienen bleibenden Eindruck auf die Regentropfen zu haben, die waren anfangs noch sehr präsent, ergaben sich aber dann mehr und mehr der beeindruckenden Schar der Närrinnen und Narren Dottlands, die Zeuge der Schlüsselübergabe sein wollten.

Prinz Thomas IV. hat jetzt für immerhin zwei Tage die Gewalt im Rathaus. Zuvor konnte das Präsidenten-Duo Martin Mersmann und Thomas Weischer den Stadtprinzen Rob II. aus Emsdettens Partnerstadt Hengelo begrüßen, begleitet von einer vom Hengeloer Bürgermeister Sander Schellberg angeführten Delegation.

Ebenfalls anwesend das Stadtprinzenpaar aus Borghorst, eine Abordnung aus Greven, die Kinderprinzenpaare der Emsdettener Gesellschaften, die Wagenbauabteilungen der einzelnen Gesellschaften wurden mit Orden ausgezeichnet, immer wieder erschallte ein dreifach Detten Helau, es wurde getanzt, gesungen, geschunkelt… anders an der EMS-Halle, da hieß es zunächst Schlange stehen. Schon frühzeitig kam die Nachricht herüber, dass bereits Einlassstop sei…

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.