Positive Resonanz bei Smartphone-Schulung für Seniorinnen

0
155
(Foto: Stadt Emsdetten)

Auf positive Resonanz ist die Smartphone-Schulung für Seniorinnen gestoßen, die die „Agenda Älterwerden“ der Stadt Emsdetten aktuell in Kooperation mit der Begegnungsstätte „Die Brücke“ der Stiftung St. Josef durchgeführt hat. Hierbei ging es um individuelle Fragen der Teilnehmenden im Umgang mit ihren Smartphones.

Gerlinde Amsbeck von der Agenda Älterwerden der Stadt Emsdetten freut sich über das rege Interesse an dem Thema und meint: „Auch im Rahmen der Agenda Älterwerden spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle. Uns ist wichtig, dass die Frauen dabei nicht abgehängt werden“.

„Wie kann ich Nachrichten oder Fotos versenden?“ oder „Was mache ich, wenn der Bildschirm so schnell verschwindet?“ waren Fragen, die im Laufe des Vormittags aufkamen und durch Helmut Schnieders sowie Udo Krühler von der Begegnungsstätte „Die Brücke“ beantwortet wurden. Schließlich meldeten die Teilnehmenden an die Veranstalter zurück, der Umgang mit dem Smartphone sei doch nicht so kompliziert wie zunächst angenommen, sich damit auseinanderzusetzen mache sogar Spaß. Sie möchten sich auch in Zukunft weiter mit ihrem Smartphone beschäftigen.

Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmenden soll die Schulung ein weiteres Mal stattfinden. Konkrete Informationen zum Termin werden bei Zeiten bekannt gegeben. Alle Informationen zu Terminen und Aktivitäten der Agenda Älterwerden, einer gemeinsamen Initiative der Stadt Emsdetten und des Seniorenbeirates, finden Sie auf der städtischen Internetseite unter www.emsdetten.de/agenda-aelterwerden sowie als Aushang im Schaufenster der Ems 8 (Emsstraße 8). Ebenso steht Gerlinde Amsbeck telefonisch unter 02572 922-251 oder per E-Mail an gerlinde.amsbeck@emsdetten.de für Fragen gerne zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein