Plätzchen für den guten Zweck

0
130
Sogar der Bürgermeister hat sich bei den kleinen Bäckermeistern eingedeckt.

Im Hintergrund die Musik von den süßen Glocken, auf dem Tisch selbstgebackene süße Plätzchen und davor süße Weihnachtsjungen und -mädchen aus dem AWO Kindergarten „Im Lerchenfeld“, deren Frage „Möchten Sie ein Plätzchen probieren?“ man nicht widerstehen konnte. Jetzt sind nicht alle gleichermaßen wortgewandt, das geht uns großen aber auch so, da ist die Frage dann schon eher eine Aufforderung „Probieren!“, der man aber ebenso gerne nachkommt.

Lucas, Niklas, Noah, Larah und Kathi waren eine der drei Gruppen, die heute auf dem Wochenmarkt die Kokosmakronen, Zimtsterne oder auch Spritzgebäck mit oder ohne Schokolade unters Volk gebracht haben. Gebacken hatten die Kinder selber, wahlweise mit etwas Unterstützung von Mama oder Oma, weil die die Rezepte einfach besser deuten konnten.

500 Tüten dürften heute auf so manchem Kaffeetisch liegen. Für jede Tüte durfte nach eigenem Ermessen gespendet werden. Mit dem Geld soll dann im Kindergarten-Garten eine Kletterwand gebaut werden, – da dürften dann die Väter mithelfen, – die Kids können ja schließlich nicht alles alleine machen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein