Osterfeuer in Hollingen und Ahlintel

0
1269
(Foto: Schwegmann)

Als die ersten Regentropfen um kurz nach 20 Uhr fielen, da machten sich die ersten Besucher des Osterfeuers in Hollingen vorsichtshalber mal auf den Rückweg, hatten doch die meisten noch eine gehörige Wegstrecke bis nach Hause zurückzulegen.

Als dann kurze Zeit später die ersten Blitze zuckten, da kam es dann zu einer wahren Völkerwanderung. Das Gewitter hielt nicht so wirklich lange an, wer aber den sicheren Heimweg angetreten hatte, brachte das dann auch zu Ende.

Auch in Ahlintel sorgte das Gewitter für eine abrupte Auflösung der gemütlichen Ansammlung rund um deren Osterfeuer. Wer jedoch zu den Glücklichen gehörte, die sich an den wenigen Unterstellmöglichkeiten einen Platz sichern konnte, der hatte auch nach dem Regenguss noch viel Freude am Feuer.
Hier die Bilder aus Ahlintel:

Gekühlte Getränke und Würstchen vom Grill gehörten an allen öffentlich genehmigten Osterfeuern zum Standard. In Hollingen und Hembergen gab es zudem für die Kinder die Möglichkeit, Stockbrot zu backen.

Nach bisher unbestätigten Meldungen soll es in unmittelbarer Nähe des Osterfeuers einen Blitzeinschlag gegeben haben.

Fotos aus Hollingen:

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.