Offenes Doppelkopf-Turnier der Westumer Schützen

0
214
Die Gewinner des Doppelkopf-Turniers der Westumer (v. l.): Manfred Rösner, Horst Bruns und Alois Sommler (Foto: Jaeschke)

Manfred Rösner hat gerade das traditionelle Doppelkopf-Turnier der Westumer Schützengesellschaft gewonnen und dafür ein Preisgeld von 150 Euro kassiert. Horst Bruns belegte Platz zwei. Ihm überreichte Vorsitzender Maik Bothe 100 Euro. Über 50 Euro durfte sich Alois Sommler  freuen.

Eng war es im Vereinsheim und auch spannend. An elf Tischen kämpften 44 Damen und Herren um möglichst viele Punkte, um sich in der Wertung weit nach vorne zu schieben. Doch das gelang nicht allen Teilnehmern. Viele rutschten ins Minus und durften ihre Hoffnung auf einen Geldpreis schnell begraben. Über attraktive Sachpreise durften  sich an diesem Abend  alle Doko-Spieler freuen . Freunde und Gönner der Westumer hatten diese Präsente gestiftet, um dem Turnier noch ein kleines Extra zu verpassen. Hans-Georg Wiese, der als Oberschiedsrichter an diesem Abend wenig zu tun hatte,  schaffte es in Rekordzeit, Sieger und Platzierte zu ermitteln.

Vorsitzender Maik Bothe überreichte den Siegern neben ihrem Geldpreis die Ehrenpokale, die für ein Jahr bei den Gewinnern stehen dürfen. Er lobte das faire Miteinander und wies darauf hin, dass am 27. Dezember (Dienstag) das nächste Doppelkopf-Turnier der ältesten Schützengesellschaft der Stadt im Vereinsheim an der Schüttenrode  ausgetragen wird. Er lud Sieger und Platzierte ein, sich diesen Termin schon einmal vorzumerken. „Wir freuen uns, Euch zwischen den Feiertagen am Jahresende wieder bei uns begrüßen zu dürfen“, erklärte er  zum Abschluss.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein